Westliche Staaten setzen Kriegshetze fort

Um ihre wirtschaftlichen und sozialen Probleme zu überdecken, die sie unter anderem durch die Niederlagen in den Angriffskriegen gegen Afghanistan und Irak eingehandelt haben, setzen die Staaten der sogenannten „westlichen Wertegemeinschaft“ ihre Kriegshetze mit erhöhter Schlagfrequenz fort. Ziel ihrer gegenwärtigen Propaganda-Lügen ist die Vorbereitung von Angriffskriegen gegen Syrien und Iran.

Die Sprecherin des US-amerikanischen Außenministeriums, Victoria Nuland, forderte von den Gegnern der Regierung Syriens öffentlich, Waffen zu tragen und nicht auf den unter der Schirmherrschaft der arabischen Liga verabschiedeten Kompromiss zu einer friedlichen Beilegung der Spannungen in Syrien einzugehen.

Das staatliche deutsche Propaganda-Organ Tagesschau verbreitet derweil zur Aufstachelung der deutschen Bevölkerung zum Ergreifen von schärferen Maßnahmen gegen Syrien aus der Luft gegriffene Gruselgeschichten von angeblichen Greueltaten der syrischen Regierung, sind, und unterschlägt gleichzeitig, dass die von den USA und anderen Mitgliedern der westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Aktivitäten von Terroristen in Syrien nachprüfbar 22 Mitgliedern der syrischen Sicherheitskräfte das Leben gekostet haben.

Im Kommentarbereich zeigen die Leser des Artikels, dass sie die kriegsvorbereitende Botschaft der Tagesschau verinnerlicht haben, und überbieten sich in gewaltverherrlichenden Kommentaren. So findet sich zum Beispiel gleich als erster Kommentar dort folgendes:

Wer hat denn im Ernst an die Zusagen Assads geglaubt? Er ist genauso ein Verbrecher wie Gadafie, der auch immer wieder Frieden versprochen hat und weiter sein eigenes Volk umgebracht hat.

Der Leser ConRad ist zwar nicht gut genug informiert, um den Namen von Muammar Gaddafi richtig schreiben zu können, hat aber die Lügen der westlichen Propaganda zur Rechtfertigung des Krieges gegen Libyen perfekt verinnerlicht, und genauso hat er die Lügen zur Kriegsvorbereitung gegen Syrien mit seinem simplen Schwarz-Weiß-Denken bereits verinnerlicht.

Der nächste Kommentar des bei der Tagesschau so häufig und notorisch einseitig kommentierenden Lesers „tagtest“, dass sich manche Kommentatoren an anderer Stelle schon gefragt hatten, ob der Leser zum Propaganda-Team der Tagesschau gehört, befürwortet klar Gewalt, indem er schreibt:

Der Blutzoll in Syrien steigt weiter.

Und das ist die Überschrift jeden Tag. Das totalitäre Assad-Regime versteht nur eine Sprache. Die der Gewalt. Der Bürgerkrieg zwischen den Verteidigern der Assad-Diktatur und der Opposition wird noch viel schlimmer werden.
Assad wird nicht abtreten. Und ohne das wird sich natürlich nichts positiv verändern in Syrien.
Vor diesem Hintergrund bleibt die Frage, für welche Werte man eintreten will.
Für Freiheit und Menschenrechte. Oder für totalitäre Diktatur, Willkür, Meinungszensur usw.

Während gewaltverherrlichende und die Propaganda der Tagesschau bestätigende Kommentare bei der Tagesschau freigeschaltet werden, werden Kommentare, die sich der Kriegspropaganda gegenüber kritisch äußern oder sie lächerlich machen, von der Tagesschau hingegen teilweise sogar nach einer anfänglichen Freischaltung noch nachträglich wegzensiert oder manchmal gar nicht erst freigeschaltet werden, wie zum Beispiel der nachfolgende Kommentar eines Parteibuch-Lesers, der es nicht durch die Zensur der Tagesschau-Redaktion geschafft hat:

Propaganda für einen Angriffskrieg gegen Syrien

„Allein am Freitag sollen insgesamt mindestens 23 Menschen getötet worden sein.“
Die syrische Nachrichtenagentur SANA bestätigt den Tod von 23 Menschen, ein Zivilist und 22 Mitglieder der Sicherheitsorgane, die bei der Pflichterfüllung gestorben seien. Die Namen der Toten und ihr Dienstgrad wurden veröffentlicht.

Die namentlich nicht genannte Menschenrechtsorganisation verbreitet hingegen nur Gerüchte, keine Namen, nichts, was nachprüfbar wäre. Meine Einschätzung: das sind Lügen, und die Tagesschau verbreitet sie willig mit Atributen wie „offenbar“, die nichts Anderes als ein Offenbarungseid für Journalisten sind.

Mit ihrem Kommentar macht Frau Nuland macht sie nur eines glasklar: den USA geht es um das Schaffen eines Pretextes für Krieg, nicht weniger verlogen wie damals beim Irak.

Die westliche Propaganda-Agentur Reuters, die schon vor einigen Jahren durch das Verbreiten von falschen Gerüchten zu angeblichen Massenvernichtungswaffen im Irak einen wichtigen Anteil an der Vorbereitung des kurz darauf tatsächlich erfolgten Angriffskrieges gegen den Irak hatte, verbreitet unterdessen das Gerücht, dass die internationale Atomenergiebehörde IAEO in einem Bericht Mitte November das Geücht verbreiten werde, es lägen der IAEO Indizien in Form von Satellitenfotos eines Metallbehälters und eines Atombombensimulationsprogrammes für einen nicht näher bezeichneten PC für die Anschuldigung vor, dass das Atomprogramm des Iran militärischen Zwecken diene. Den Namen der angeblichen Quelle, die das Gerücht zur propagandistischen Unterstützung der israelischen Angriffskriegspläne gestreut hat, hat Reuters natürlich nicht publiziert, von irgendwelchen auch nur ansatzeise nachprüfbaren und schlüssigen Beweisen ganz zu schweigen.

Die deutsche Propaganda-Agentur dpa nahm die von Reuters zur Rechtfertigung eines Angriffskrieges gegen Iran verbreiteten Gerüchte umgehend zustimmend auf und schrieb weiter, der Bericht der IAEO basiere auf einem kontinuierlichen Strom von Geheimdienst-Berichten, mit denen Israel, die USA, Britannien und Frankreich die IAEO angefüttert hätten. Der iranische Außenminister hat die Gerüchte umgehend als haltlos und auf Fälschungen basierend bezeichnet, und die von einem Mann aus dem wirtschaftlich zur westlichen Wertegemeinschaft gehörenden Staat Japan geleitete internationale Atomenergiebehörde aufgefordert Beweise für die von ihr gestreuten Gerüchte vorzulegen.

Beweise sind dem Chef des israelischen Regimes bei der propagandistischen Vorbereitung von Angriffskrieg egal. Nachdem er im Jahr 2002 den Angriffskrieg gegen den Irak angeschoben hatte mit der Lüge, der Irak würde Massenvernichtungswaffen bauen, und die Uhr ticke, verbreitete er nun zum Iran genau die gleiche Lüge. Seit Jahren ist er nun schon mit der Behauptung unterwegs, der Iran würde in wenigen Monaten eine Atombombe haben. Und obwohl das schon alles über die Aussagekraft seiner Behauptungen sagt, versucht die Propaganda der „westlichen Wertegeminschaft“ immer noch den Eindruck zu erwecken, als seien Behauptungen des notorischen Lügners Shimon Peres von irgndeinem Wert.

19 Gedanken zu “Westliche Staaten setzen Kriegshetze fort

  1. diese kriegspropaganda der Medien der „westlichen Wertegemeinschaft“ sind so offensichtlich, doch trotzdem werden diese Lügen von vielen unbedarften bürgern dieses unseres landes geglaubt.

    diese lügen kommen aus allen kanälen und werden als Mantra ständig wiederholt.

    bei diskussionen sind die meisten verdutzt und ich merke, wie sie die Lügen zum Irak u.a. (Außenminister Powel hatte sich vor der UN für die Lügen entschuldigt…) schon längst wieder vergessen haben…
    auch einfache hinweise zu den auswirkungen an Zivilisten bei Kriegen scheinen nicht mehr zu interessieren – menschenrechte für untermenschen? – hauptsache bei uns geht es mit „Brot und Spielen“ weiter …

    Danke für deine beiträge in diesem blog.
    Wir sollten nicht nachlassen und für eine bessere Welt weiter einstehen – und sei es nur mit Aufklärung!

    1. Niemand braucht ein TV Gerät!
      Niemand braucht Tages- oder Mainstreamzeitungen!
      . . . außer dem Gesindel, dass diese Medien besitzt und bedient!

      Der Großteil der Journalisten sind Lügner und Kriegstreiber. Sie gehören rechtskräftig Angezeigt. Es gehört ihnen die Lizenz entzogen, – und sie gehören abgeurteilt.
      Sie sind Schreibtisch – oder PC-Täter. (Verbrechensmultiplikatoren)

  2. Das Kritik an den N…- Regierungssendern Ard und ZDF nicht erwünscht ist weiss eigentlich jeder einigermaßen gebildete Mensch.Ob Qualitätsmedien oder N…-Sender ARD und ZDF,sie schaffen es nicht den größten Teil der Menschen zu verblöden!

  3. Dass die Lügen gerne geglaubt werden, liegt auch daran, dass viele einfache Leute sich gern zu den vermeintlich Überlegenen zählen wollen, um damit ihr Selbstwertgefühl aufzupäppeln. Ein künstliches Wir-Gefühl entsteht, dass über die Ungerechtigkeiten des eigenen Systems und dessen beschwerlichen Alltag hinweghilft. Aber das ist in der Geschichte ja nichts Neues.

  4. http://www.schweizmagazin.ch/news/ausland/8852-grausam-war-Gaddafi.html

    Wenn es tatsächlich stimmt, dass der Akademikeranteil der Bevölkerung in Libyen 25% beträgt, dann ist das DIE Chance – trotz dieser erschütternden und primitiven Vorgehensweise seitens Nato und Vasallen – längerfristig diese Usurpation zu verändern.

    Das gilt für jedes Land weltweit: Bildung schützt vor „Fremdbestimmung“ – auch wenns nicht immer sofort deutlich ist!

  5. @Paul
    Hinter der Ignoranz der Menschheit steht wohl mehr als nur ein künstliches Wir-Gefühl, und der Wunsch zu den vermeintlich Überlegenen gehören zu wollen, um damit das eigene Selbstwetgefühl zu steigern.

    Eine sehr plausible Erklärung bietet die Theorie der „kognitiven Dissonanz.“ Risse im Weltbild führen bei Menschen zu einem Zustand starken Unwohlseins, den sie unbedingt vermeiden wollen. Aus der Wikipedia:

    „Starke Dissonanz entsteht insbesondere bei einer Gefährdung des stabilen, positiven Selbstkonzepts, wenn also jemand Informationen bekommt, die ihn als dumm, unmoralisch oder irrational dastehen lassen.“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

    Und weiter aus der Wikipedia zum Begrif Selbstkonzept:

    „Das Selbstkonzept umfasst die Wahrnehmung und das Wissen um die eigene Person. Dazu gehört das Wissen über persönliche Eigenschaften, Fähigkeiten, Vorlieben, Gefühle und Verhalten.“

    Was aus Sicht er Menschen droht, wenn sie sich eingestehen, dass ihr bisheriges Weltbild auf Lügen beruht, ist die Zerstörung ihrer eigenen Persönlichkeit, so wie sie sie wahrnehmen. Buchstäblich ihr ganzes Lebenskonzept droht für diese Menschen damit zusammenzubrechen. Daraus entsteht große Angst, die sich die meisten Menschen ihrer von Attributen wie furchtlos, aufgeklärt, rational geprägten Wahrnehmung der eigenen Persönlichkeit folgend natürlich nicht eingestehen.

    Aus der Angst entstehen bei Menschen unbewusste Abwehrmechanismen wie Relativierung, Verdrängung und Aggression gegen Informationen, die ihr Weltbild gefährden.

    Recht anschaulich wurde das Problem mit der kognitiven Dissonanz kürzlich einmal bei The Intelligenz beschrieben:

    http://www.theintelligence.de/index.php/gesellschaft/soziales/3480-warum-die-wahrheit-so-oft-zurueckgewiesen-wird.html

    Was 9/11 und das Geldsystem angeht, da kann man sicher unterschiedlicher Meinung sein, aber die radikal abwehrenden Reaktionen bei Diskussionen zu diesen Themen im Mainstream lassen sich tatsächlich besser mit starken Effekten einer kognitiven Dissonanz als mit Rationalität erklären.

  6. Springer und Co. stimmen derzeit für den sicheren Krieg westlicher Staaten gegen Irans “ Atombombenstaat“ – wo sind denn nur die A-Bomben? Diese Frage stellt sich kein Michel und kein Systemtreuer, denn alle Menschen aus dieser Region sind, wie wir ja wissen, Terrorristen. Ebenso nigerianische Islamiker, die derzeit „gezielt terrorisieren“ oder was der Presse sonst noch so in den Sinn kommt – Hauptsache, wir machen die anderen schlecht und stellen sie in den Schatten.

    Aber sowas kommt an und lenkt von der Gier der Banken und Euroscheisser ab, die uns in den sicheren Abgrund ihres Wahns reissen.

    Ich will eine Zukunft ohne Krieg und auch den Völkerfrieden – aber das ist wohl nur ein Traum. Derzeit wird gehetzt und gemordert, die Presse jubelt und wir demonstrieren gegen diesen Wahnsinn nicht einmal mehr. Alles ist so still und so gefügig geworden. Einfach nur *che*sse und es macht einen wütend.

    1. @Presto
      „Ich will eine Zukunft ohne Krieg und auch den Völkerfrieden“

      Das wäre etwas, was sich zum Beispiel die Occupy-Bewegung ganz groß auf die Fahnen schreiben sollte. Diese Forderung ist absolut legitim und sehr wichtig. Und was auch dazu gehört: ich will keine Kriegshetze in den Medien. Denn damit werden Kriege und der Bruch des Völkerfriedens vorbereitet.

      Die heute herrschende Elite hat die Lehren aus dem 2. Weltkrieg vergessen. Nie wieder Krieg! Krieg an sich ist ein so schreckliches Grundübel, dass es nichts gibt, überhaupt nichts, was die durch einen Angriffskrieg verursachten Greuel, Leiden und Schäden irgendwie rechtfertigen oder aufwiegen könnte.

  7. Bei uns in Italien lauft auch sò, Lùgen ohne ende 24 stunden am Tag, dasselber war auch anfang des jahr mit Libyen, Rai und Mediaset werden von Zionisten kontrolliert die diktieren was ihn passt, auch die Zeitungen 99% sind unter kontrolle des Zionistische mafia. ..ich selber schreib Artikel fur mehrer Site und Blog in Italien, viele echte und gute informationen die ich in Internet finde in Deutsche sprache ,werden ubersetz in Italienische sprache damit die leute begreifen kònnen was tatsachlich auf der ganz welt passiert und was fùr kriminelle sind dei NATO /USA / UK / Israel & Co., viele informationen bekommen wir aus Russland und Arabische lànder,aus Europaische Mass Murder Medien bekommen wir nur mist und dreck,

    grùsse aus Sizilien

  8. Der eindeutige Beweis für die abgestumpfte Volksseele wurde wohl erbracht, als die US Morde aus den Helikoptern im Irak im Fernsehen gezeigt wurden.

    Wenn selbst diese Bilder die Menschen nicht mehr wachrütteln, dann kann man nur noch resignieren.

    Die Ursache dafür liegt meines Erachtens in der Reizüberflutung. Wenn an jeden Tag eine neue Sau durchs Dorf gejadg wird, dann ist das nicht zu vermeiden.

    Wichtige Informationen werden einfach verschwiegen. Wann wurde die Nachrichtz gesendet, dass der Schuldenstand in Deutschland allein während der aktuellen Merkel Regierungszeit höher gestiegen ist als die gesammten Staatsschulden Griechenlands?

    Stattdessen wird über Steuermehreinnnahmen und Steuersenkung schwadroniert, ohne dem Michel mitzuteilen, dass trotz höherer Steuereinnahmen die Neuverschuldung steigt.

    Alle so genannten Qualitätsmedien werden kontrolliert. Mit Hilfe der Kabarettisten wird die Mär von der Meinungsvielfalt und Demokratie aufrechterhalten. Im Hintergrund operieren bereits Privatarmeen, die jeden Widerstand im Keim ersticken werden.

  9. Die Verblödungsmaschinerie Deutschland funktioniert mittels Mainstream Medien sehr effektiv. Man kann es kaum glauben wenn man da ließt, daß sich der Deutsche Michel noch nie so wohl und sicher gefühlt hat, wie heute.
    Wie ich vor einer Stunde aus Polen erfuhr, sind dort die Menschen auf einen sich ggfs. ausbreitenden Krieg vorbereitet worden und entsprechend ist man dabei Vorsorge zu treffen.
    Während in deutschen Medien wie bereits in der Vergangenheit, die Hilfe der „Brüder“ als sicher gilt und eine Eskalation als unabdingbar erklärt wird, weil die Achse des Bösen, vernichtet werden muss, so wird das deutsche Volk wohl mal wieder jenes sein, was wie durch einen Hammerschlag vor vollendete Tatsachen gestellt sein wird, wenn eines schönen Tages der Krieg vor der eigenen Türe tobt.
    Das deutsche Volk ist im Vollkoma, bitte nicht wecken!
    Es ist ein mieses Geschäft, das hier von Politik und Medien betrieben wird, die sich von wenigen Leuten intrumentalisieren lassen und damit eine große Mitschuld an dem Geschehen und der damit verbundenen Unmenschlichkeit haben!
    Sie tragen eine ebenso große Schuld an dem sich aufbauenden Hass der Völker untereinander, denn die Saat geht von ihnen aus hinaus in die Welt.
    Sie werden auch eine Mitschuld daran haben,an all den unschuldig ums Leben gekommen, all den Kindern, den Frauen, den Alten und Wehrlosen.
    Meines Erachtens ist nicht nur diese Kriegshetze bereits eine Aufforderung zur Erteilung eines weltweiten Persilscheins für einen mutwillig herbeigeführten und unbegründeten Krieg sondern hieraus ergibt sich eine völlig inakzeptable Legitimation zum Völkermord, deren Verdaulichkeit gut portioniert durch Main-Stream Journalisten verbreitet wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.