Tagesschau-Kampagne gegen Syrien geht weiter: Mörderische Lügen und Zensur

Gerade erst haben Russland und China im Sicherheitsrat klargestellt, dass sie ausländischen blutigen Regime-Change-Versuchen nach dem libyschen Szenario in Syrien keinen Deckmantel einer UN-Sicherheitsresolution geben werden. Die staatliche deutsche Propagandastelle „Tagesschau“ und der deutsche Außenminister Guido Westerwelle setzten ihre Kampagne zum Schüren von Kriegsstimmung gegen Syrien am heutigen Samstag trotzdem mit neuen mörderischen Lügen fort.

Am gestrigen Freitag hatten vier von den USA, der NATO, Israel, Qatar und Saudi-Arabien unterstützte Terroristen dem US-Armeehandbuch zur unkonventionellen Kriegsführung folgend in der ostsyrischen Stadt Qamishli den syrisch-kurdischen Oppositionspolitiker Mishaal Tammo, der sich immer gegen ausländische Intervention in Syrien ausgesprochen hatte, mit einer Maschinengewehrsalve ermordet.

Mit dem Mord verfolgen die US-geführten Terroristen einerseits das leicht erkennbare Ziel, die Bevölkerung der Stadt gegen die syrischen Regierung mit der falschen Behauptung aufzustacheln, die Regierung hätte den Mord begangen, und andererseits die Vernichtung von Oppositionellen, die die Vorbereitungen zum Angriffskrieg der NATO gegen Syrien ablehnen und stattdessen zum Dialog mit der syrischen Regierung bereit sind.

Der deutsche Außenminister Guido Westerwelle und die deutsche Tagesschau versuchten die Ziele der Terroristen dadurch zu unterstützen, dass sie ohne jedweden Beleg vorzuweisen die unlogische Behauptung in die Welt setzten, die syrische Regierung habe den Mord begangen. Die Behauptung ist unlogisch, denn wenn dem so wäre, dann würde die syrische Regierung das Ziel verfolgen, die Bevölkerung Syriens gegen sich aufzuhetzen. Tatsächlich versucht die syrische Regierung jedoch, mit allerlei Gesprächs-, Beteiligungs- und Verhandlungsangeboten die Bevölkerung von sich und ihren aufrichtigen Absichten zu überzeugen.

Die syrische Regierung hat also absolut kein Interesse daran, ihren Weg des Dialogs durch Gewalt zu sabotieren. Ein Interesse an Gewalt zur Sabotage von Dialog haben diejenigen, die Krieg gegen Syrien führen wollen.

Die deutsche Tagesschau hat bei der Verbreitung der kriegsvorbereitenden Lügen diesmal im Artikel „Sicherheitskräfte schießen auf Trauerzug“ allerdings deutlich zu dick aufgetragen. Der anonyme Autor der Tagesschau hat nicht nur behauptet, die syrische Regierung habe Mishaal Tammo ermordet, sondern obendrein noch behauptet, die syrische Regierung habe auf den Trauerzug bei der Beerdigung des Mannes schießen lassen – und zum Beleg für diese absurde Behauptung ein eindeutig gefälschtes Video gezeigt.

Einem Leser des Parteibuchs ist das aufgefallen, und er hat zu dem Beitrag der Tagesschau folgenden Kommentar abgegeben:

Video gefälscht

Das zweite Video, das Schüsse auf den Trauerzug „zeigen“ soll, ist eindeutig eine Fälschung.

Die Schussgeräusche sind zu laut und klar, als dass sie von der Entfernung aus abgegeben sein könnten. Die Schussgeräusche sind direkt am Mikrofon aufgenommen worden. Solche Fehler passieren, wenn nachträglich Studio-Geräusche in die Tonspur eingebaut werden.

Die offensichtliche Video-Fälschung gibt nach der aufgedeckten Propaganda-Lüge der „Opposition“ im Fall Zaynab al-Hosni erneut Aufschluss darüber, wer warum in Syrien mordet und lügt.

Für Deutsche stellt sich die Frage, warum die Tagesschau und der deutsche Außenminister bei der Verbreitung dieser mörderischen Lügen mithelfen.

Die Redaktion der Tagesschau hat diesen Kommentar, mit dem andere Leser auf die erkennbar gefälschte Tonspur des von der Tagesschau verbreiteten Videos, die Schussgeräusche vortäuschen soll, aufmerksam gemacht werden könnten, nicht wie andere Kommentare veröffentlicht, sondern der Zensur unterworfen und den Kommentar nicht veröffentlicht.

Offensichtlich ist die staatliche deutsche Propaganda trotz des russisch-chinesischen Vetos im Sicherheitsrat immer noch darum bemüht, mit Lügen einen Krieg gegen Syrien vorzubereiten.

8 Gedanken zu “Tagesschau-Kampagne gegen Syrien geht weiter: Mörderische Lügen und Zensur

  1. wieder ein sehr guter und aufschlußreicher artikel über die lügen-propaganda der deutschen medien.

    die propaganda-medien dieses unseres landes machen sich damit immer unglaubwürdiger und hoffentlich begreifen und durchschauen immer mehr bürger diese plumpen fälschungen.

    ich hoffe nur, das die piraten den versuch dieser regierung (innen- und kriegsministerium) das internet weiter zu kontrollieren und die zensur einzuführen mit erfolg gegensteuert. denn nur so können denkende bürger noch ungefilterte nachrichten erhalten.

  2. Erinnert mich an einen alten Bericht bei mir, die tagessau scheint auf Beerdigungen zu stehen…
    “ Und auch die ARD macht mit der Propaganda weiter, der hier ARD gezeigte Filmausschnitt zeigt die Beerdigungen der durch IDF-Soldaten in den Golanhöhen ermordeten Menschen. Dies als Proteste gegen die syrische Regierung zu zeigen, ist mehr als dreist! Und der Rest des zusammengeschnittenen Clips ist mehr als fragwürdig…“
    Link:
    http://urs1798.wordpress.com/2011/06/07/benutzte-palastinenser-und-gewunschter-regierungsumsturz-in-syrien-verschworungstheorien/
    Und nun müssen Kurden für die Propaganda herhalten…

  3. aus Strafgesetzbuch:
    § 80 StGB
    Vorbereitung eines Angriffskrieges

    Wer einen Angriffskrieg (Artikel 26 Abs. 1 des Grundgesetzes), an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.

    § 80 a Aufstacheln zum Angriffskrieg
    Wer im räumlichen Geltungsbereich dieses Gesetzes öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) zum Angriffskrieg (§80) aufstachelt, wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

  4. Genau über der Ermordung von al – Tamo habe ich ein
    Artikel übersetzt und über die falsche Meldungen von unsere Medien.
    Befehl ist Befehl, die Amerikaner wollen so haben und die Vasallen gehöhrchen, Russische Gas Anlage auch angegriffen. alles bei mundderwahrheit zu lesen, inklusiv diese Tote Mädchen, das gar nicht tot ist. Auch eine Ente.
    mundderwahrheit

  5. lesen Sie auch bitte das Bericht von Schwester Agnes Mariam de la Croix von mir übersetzt aus voltairenet org, Sie beschreibt die Situation der Christen in diese Region. Unser
    christliche Regierungen ist ihre Schichsal gleichgültig, die Patriarchen sind mit unsere Politiker empört und haben sie sich offizielle beschwerdet, ich glaube bei Sarkozy, aber unsere Medie und Zeitungen schweigen, Befehl ist Befehl und die Feigheit und Angst von Journalisten ihre Job zu verlieren ist stärker.
    mundderwahrheit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.