Weiterer Großangriff der NATO-NTC-Terroristen auf Sirte

Am heutigen Samstag Mittag haben von der Nordatlantischen Terrororganisation NATO kommandierte NTC-Terroristen offenbar einen neuen Großangriff auf die libysche Hafenstadt Sirte gestartet.

Im Zuge des Angriffes vermeldete die NATO-Propaganda zunächst, die Stadt Sirte sei komplett von NATO-kommandierten NTC-Terroristen umzingelt. Die NATO-Propaganda behauptete, es sei dabei ein Korridor gelassen worden, durch den Ziviistn fliehen könnten. Eine vierköpfige Familie mit zwei Kindern, die den Lügen der NATO-Terroristen glaubte und die Flucht aus Sirte durch den „Korridor“ versuchte, wurde von NTC-Terroristen durch Beschuss mit einer Maschinenkanone umgebracht. Die NATO-Propaganda erzählte die Geschichte von der Ermordung der Familie anschließend nahezu gleichlautend so, als sei sie durch eine von Anhängern der libschen Regierung aus großer Entfernung abgeschossene Rakete umgebracht worden. Lediglich der britischen NATO-Propaganda-Schleuder Guardian hat offenbar keiner Bescheid gesagt, wie er zu lügen hat, und so hat der Guardian dazu unter Berufung auf einen Arzt namens Nuri Naari geschrieben, die Familie sei durch Beschuss in der Nähe eines Checkpoints der NTC-Terroristen durch Beschuss aus einer Maschinenkanone ums Leben gekommen. Dabei fügte der Guardian-Propagandist selbstverständlich hinzu, es sei nicht klar, welche Kriegspartei die Familie umgebracht habe. Aufgrund der vergleichsweise kurzen Reichweite von Maschinenkanonen kommt für den Mord nur die Seite der NTC-Terroristen in Frage, was erklärt, warum der Rest der NATO-Propaganda so tut, als sei die Familie durch eine Rakete umgebracht worden. Ganz beiläufig berichtet der Guardian dann noch, dass inzwischen dank der Blockade der NATO-Terroristen gegen Sirte bereits einige Menschen verhungert seien.

Dann zeigte die NATO-Propaganda-Agentur Getty ein Foto von sechs schweren Haubitzen mit großer Reichweite, die, wie es in einer Bildunterschrift hieß, die Stadt Sirte von Osten her beschossen. Etwas später vermeldete Getty in einer Bildunterschrift, am Samstag Mittag seien NTC-Terroristen mit mehreren Hundert Fahrzeugen, darunter Raketenwerfern und Anti-Panzer-Kanonen, von Süden her gen Sirte vorgerückt. Der Guardian vermeldete zu dem neuen Angriff, der Plan der NATO-NTC-Terroristen sei es, die Stadt Sirte von Süden, Osten und Westen gleichzeitig anzugreifen, sich in der Mitte zu treffen und dann den totalen Sieg des Terrors zu erkären.

An dem nun bereits vielfach bildlich dokumentierten Kriegsverbrechen, dass NATO-NTC-Kräfte mit schweren und unpräzisen Waffen aus großer Entfernung wahllos auf die Zivilbevölkerung einer Großstadt schießen, stört sich in der westlichen Welt niemand. Warum auch? Wenn sich die westliche Wertegemeinschaft nicht daran stört, wenn NATO-NTC-Terroristen in Libyen systematisch das Verbrechen begehen, Menschen wegen ihrer schwarzen Hautfarbe zu foltern, aufzuhängen und zu zerstückeln, wer würde da bei anderen Verbrechen etwas anderes erwarten?

Mit dem unter der zynischen Parole des Krieges zum Schutz von Zivilisten durchgeführten räuberischen Angriffskrieg der NATO gegen Libyen wurden offensichtlich sämtliche internationalen Rechtsnormen vollständig abgeschafft. Die NATO und ihre Bosse werden für ihre nur durch dünne Lügen verborgenen Verbrechen nicht zur Rechenschaft gezogen, sei es für den massenmörderischen Angriffskrieg gegen den Irak, oder sei es der ebenso massenmörderische Angriffskrieg gegen Libyen.

Es gibt eine Lehre daraus zu ziehen: Das Einzige, was in der Welt der NATO zählt, ist das Recht des Stärkeren. Hat ein kleines Land keine abschreckenden Waffen, so sind seine Bewohner dem grenzenlosen Terror der NATO ausgesetzt. Nur wirksam abschreckende Waffen schützen vor dem unbegrenzten Terror der NATO. Mit Nordkorea erlaubt sich die NATO solche Verbrechen nicht, wie sie sich in Libyen erlaubt. Es ist wichtig, dass jedes unabhängige Land solch wirksam abschreckende Waffen bekommt, mit dem es sich gegen die gewissenlosen Raubkrieger der NATO schützen kann.

Update 19:30h: Die NATO-Propaganda-Schleuder Reuters verbreitet soeben, dass „der Vorsitzende des NTC“ gerade erklärt habe, die NTC-Kräfte würden einen zweitätigen Waffenstillstand in Sirte einhalten, damit Zivilisten aus der Stadt fliehen könnten. Mit dem Vorsitzenden des NTC müsste eigentlich Mustafa Abdel Jalil gemeint sein. Und der verkündet nun mitten in einer bildlich festgehaltenen Großoffensive seiner Kräfte einseitig einen zweitätigen Waffenstilstand. Was kann das zu bedeuten haben?

1. Möglichkeit: Es gibt keine Großoffensive auf Sirte, die Bilder der NATO-Agenturen samt der dazugehörenden Texte sind irreführend.
2. Möglichkeit: Der Vorsitzende des NTC ist über die von er NATO befehligten Angriffe seiner Kräfte nicht mal ansatzweise informiert un er versäumt es auch, sich aus der Presse zu unterrichten.
3. Möglichkeit: Die NATO-NTC-Kräfte haben bei ihrem heutigen Großangriff erneut eine Niederllage erlitten und Jalil versucht die Niederlage nun als humanitäre Geste zu vermarkten.

Update 20:00h: AssoCIAted Pres meldet, dass US-AFRICOM-Boss General Carter Ham im Krieg gegen Libyen schon nächste Woche die Befehlsgewalt von der NATO haben will.

Update 20:15h: Die französische NATO-Propagada-Schleuder AFP meldete soeben, dass es in der Tat Mustafa Abdel Jalil gewesen sei, der am heutigen Samstag von Bengasi aus in einer live vom Fernsehen übertragenen Pressekonferenz einen einseitigen zweitätigen Waffnstillstand in Bezug auf Sirte verkündet habe. Seinen Worten zufolge habe der einseitige Waffenstillstand gestern begonnen. Ob er bemerkt hat, dass seine Kräfte heute einen Großangriff auf Sirte gestartet haben, ist aus der Meldung nicht ersichtlich.

Update 20:45h: Angriff abgewehrt: Javier Espinosa vom spanischen NATO-Propaganda-Blättchen El Mundo meldet, dass die NTC-Terroristen heute das Ouagadougou-Konferenzzentrum in Sirte angegriffen hätten, aber von den Einwohnern von Sirte nach drei Stunden zum Rückzug gezwungen worden seien.

Update 21:00h: Die NATO-NTC-Terroristen haben mit ihrem verbrecherischen Angrifskrieg gegen Libyen so viele Schwerverletzte produziert, dass sie in der ganzen arabischen Welt und in ganz Europa nach Krankenbetten suchen. Der von Königin Elisabeth regierte Terrorstaat United Kingdom hat versprochen, 50 verletzte Terroristen aufzunehmen, sofern UK sich dafür am Vermögen Libyens vergreifen darf, aber weil in United Kingsom keinen Muammar Gaddafi gab, der dafür gesorgt hätte, dass für die Bevölkerung Krankenhäuser gebaut werden, sondern stattdessen von einem neoliberalen Bankster-Terrorregime beherrscht wird, konnte UK bisher nur einer durch den Angriffskrieg der NATO gegen Libyen verletzten Person ein Krankenbett zur Verfügung stellen.

Update 21:15h: Übrigens, wie überflüssig das von den NATO-NTC-Terroristen in Sirte angerichtete Massaker ist, zeigt die Entwicklung in der Stadt Ghadames. Dort haben mit der libyschen Regierung verbundene Tuareg und den NTC-Terroristen verbundene Berber gestern im Beisein von NTC-General Mahmoud Suleiman Al-Obaidi eine Vereinbarung zum Gefangenenaustausch und zum friedlichen Miteinander unterzeichnet. Alle Seiten haben versprochen, zukünftig von Angriffen auf die jeweils andere Seite abzusehen. So könnte es auch in Sirte und Bani Walid sein, wenn die NATO und ihre TNC-Handlanger endlich ihre Mordlust unter Kontrolle bekommen würden.

Update 02.10.2011 05:00h: Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet, dass durch die Angriffe der NATO-NTC-Kräfte auf die Stadt Sirte am Samstag Tote in den Reihen beider Konfliktparteien sowie auf der Seite der Zivilisten verursacht worden seien.

Update 02.10.2011 06:00h: Das staatliche deutsche NATO-Kriegspropaganda-Outlet „Tagesschau“ gesteht, dass die Lage in Sirte nach Angaben des roten Kreuzes, dem die NATO-NTC-Kräfte erstmals seit Wochen der Belagerung wieder Zugang nach Sirte gaben, „schrecklich“ ist. Die französische NATO-Propagandaschleuder AFP vermeldete zum Besuchdes roten Kreuzes in Sirte, dass dort, während das rote Kreuz ein Krankenhaus in Sirte besuchte, Raketen in den Krankenhausgebäuden einschlugen.

7 Gedanken zu “Weiterer Großangriff der NATO-NTC-Terroristen auf Sirte

  1. Diesen Artikel möchte ich gerne mal einfügen: http://antikrieg.com/aktuell/2011_10_01_istderkrieg.htm

    Wieviele unschuldige Zivilisten wurden getötet, wieviele Menschen obdachlos und wieviele wissen nicht mehr, wohin sie gehen sollen.

    Hier in Deutschland entscheiden Marionetten über einen Rettungsschirm, der uns in den kommenden Jahren noch viele Probleme bringen wird uns sie „können es nicht einmal erklären!“ siehe http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,789405,00.html

    Was für ein Theater, in welchem Land lebe ich eigentlich? Schlaf-raffenland? Ich habe da noch die Meldung im Kopf, wo es um die Reduzierung der Deutschen Truppen geht. Dafür wird dann mehr gezielt getötet. Unter welchem Menschenrechtsparagraphen steht das? Darf man, nur weil man westlicher Natur ist, einfach so töten? Ohne Gericht, ohne Anwalt? Machen sich die Menschen denn nicht darüber mal Gedanken? Ich fasse es einfach nicht mehr, wie entmenschlicht wir geworden sind.

    Jede Woche vergeht, wo über böse Terroristen gesprochen und geschrieben wird und dann ist es ganz natürlich, wenn diese dann mal eben so gelyncht werden.

    Lybien, das Thema hier, ist nur ein Beispiel, was in vielen anderen Ländern folgen wird. Wer nicht für uns ist, so wie Gadaffi, der auch eine eigene Währung ohne Abhängigkeiten des Euro und der Dollar einführen wollte, ist ein Feind. Simple as usual. Das Öl gehört dann uns!

  2. NATO / UN Angriff auf Wohnhäuser in Sirte, Libyen http://www.youtube.com/watch?v=anksQKHKWw4

    NATO & Rebellen-Verbrechen im hospital von Sirte http://www.youtube.com/watch?v=EVhcHLJKSaI

    Die Zerstörung der Stadt Sirt durch NATO und Rebellen Banden http://www.youtube.com/watch?v=htDTOpB6o4M

    NATO bombardiert Wohnanlage http://www.youtube.com/watch?v=lLP_DqVV1Hg

    Kollektive Bestrafung http://www.youtube.com/watch?v=KrBYnHlkEds

    Gaddafi rallies trough Tripoli + info abput Liya http://www.youtube.com/watch?v=aJURNC0e6Ek

  3. Libyen-Krieg war seit Jahren geplant!

    1. franz.Wehrexperte: http://www.youtube.com/watch?v=lZKA0F0XQDI bei 4.55: „USA lies vor 2 Jahren Gaddafi fallen und haben Schritt für Schritt die jetzige Situation herbeigeführt“

    2. Überfallsplan der USA-Regierung 7 arab.Länder in 5 Jahren und IRAN http://www.youtube.com/watch?v=5-TZxI8m8ss

    3. Suche nach „Presidential+Study+Directive+­­11“

    4. Berlusconi: kein Volksaufstand -mächtige Männer haben das beschlossen
    http://www.t.co/z9CiCIBW

    5. Das Revolutions Geschäft Otpor consulting
    http://www.youtube.com/watch?hl=en&v=lpXbA6yZY-8

    6. Rebellenführer Hifter lebte die letzten 20 Jahre in den USA gleich neben dem CIA Hauptquatier http://www.youtube.com/watch?v=BwXHJxOdfyA

  4. Moussa Ibrahim heute:

    #LIBYA UPDATE OF WHAT DR. MUSSA IBRAHIM SAID
    Dr. Mussa Ibrahim states:

    Two children and their parents were killed by machine-gun fire today while trying to flee from Sirte

    I was near the Sirte front with 23 fighters. We were under attack by very well-armed rebels for more than a day and a half, and we suffered fatalities.

    Dr. Moussa Ibrahim announced the launch of the strategy NOONA MIME

    According to the website of the Libyan government spokesman Dr. Moussa Ibrahim, confirmed that senior officers of the Libyan resistance began to apply the strategy (Mime Noona or NM) which means N as NATO (NATO) and M as MAJLIS INTIKALI (NTC ).

    The strategy is to transform the situation of Libya as that of Afghanistan. In other words, cause trouble and make the situation unstable in all regions which disrupt the plans of NATO and this will push them to lower their presence in Libya and finally leave. That day, the NTC will remain alone on the field which will allow the Libyan resistance to demolish it in a month.

    This strategy is excellent for releasing the cities occupied by NATO and its traitors. Recent events have shown that the NTC is very weak with their rebels failing to take over Bani Walid and Sirte in the last few days.
    He said that the invasion of Tripoli was facilitated by NATO. For this reason, the NTC has asked NATO to stay in Libya.

    On the ground for several hours, the strategy began with spectacular operations in Tripoli, exploding some infrastructure NTC and NATO.

    Ausserdem erschien Dr. Shakir in Arrai TV. Ein sehr wichtiger Mann. Wahrseinlich werden wir bald wissen, was er sagte.
    http://www.youtube.com/user/mp3libya#p/u/0/SOdLHTjxJx0

    Auch im Arrai TV: Der Körper von Junes. Ein Auge wurde ihm vor dem Tod herausgerissen. Der Obeidi Tribe könnte vielleicht endgültig zu den Grünen überlaufen.

    Achso, die NTC Herrschaften Jibril und Jalil haben fertig. Sie möchten sich nicht mehr an einer zukünftigen Regierung beteiligen. Die Ratten verlassen das sinkende Schiff??

    Gruß
    Marlene Tiger

  5. http://tigerpantherin.over-blog.de/article-khamis-kaddafi-wir-werden-siegen-oder-wir-werden-sterben-85617719.html

    Khamis Kaddafi: Wir werden siegen oder wir werden sterben

    http://news.argumenti.ru/world/2011/10/127589?type=all # fulltext

    Vom 1. Oktober 2011, 12:31 „Argumenty.ru“, Alexander Grigorjew

    In einem Telefongespräch mit einem Studienkameraden aus der Militärakademie „M.W. Frunse“, dem aktiven Offizier der russischen Armee Sergej hat Khamis Gaddafi seine Dankbarkeit gegenüber allen Russen ausgedrückt, die den Kampf des libyschen Volkes gegen die Besatzer unterstützen. „Argumenti.ru“ bringt die Worte von Khamis Gaddafi vollständig, nur der volle Name des Studienkameraden wurde ausgelassen.

    „Ich danke allen unseren Kommilitonen und den Lehrern, die mir ein kleines Stück vom Geiste Ihres Siegervolkes mitgeben konnten und mich adäquat unterrichtet haben, die Kampfsituation zu bewerten, sie haben mir die wertvollsten Kampferfahrungen und die Fähigkeiten vermittelt. Ich bin stolz, dass ich solche Lehrer hatte, ob ich ein guter Schüler bin, wird die Zeit zeigen.“

    Einen Dank an alle, die uns in Rußland, der Ukraine und anderen Republiken der ehemaligen UdSSR unterstützen. Und besonders jenen tapferen Männern aus Ihrem Volk, die mit uns Schulter an Schulter kämpfen, um mein Land vor der Aggression zu schützen. Wir werden siegen oder wir werden sterben, wir haben nicht vor, uns zu ergeben oder wegzulaufen. Im Kampf neben solchen Kämpfern zu sterben, das ist der Traum eines jeden Verteidigers der Heimat. Auf jeden Fall solche Freunde wie die russischen Menschen zu haben, das ist eine Ehre für die Libyer und, Allah ist mein Zeuge, es ist schon auf den Seiten der Geschichte Libyens aufgeschrieben. Wie in Ihrem russischen Lied gesungen wird – «wird diese Erde wieder unsere sein, wenn wir im Kampf nicht umkommen werden»! Aber Libyen wird immer unser sein, selbst wenn wir sterben werden!

    (Hinweis: Ich habe zwei Lieder verlinkt, sie passen inhaltlich, ob eines von ihnen wörtlich gemeint ist, muß ich noch herausfinden. Dann werde ich es hier veröffentlichen)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.