Weitere Nachrichten vom Angriffskrieg der NATO gegen Libyen

Nachdem im Parteibuch gestern über den räuberischen Angriffskrieg der NATO gegen Libyen basierend auf der verlogenen NATO-Propaganda berichtet wurde, soll es heute zur Abwechselung Meldungen zum Krieg gegen Libyen basierend auf den Info-Netzwerken der Anhänger der Jamahiriya geben.

Mathaba meldete, dass die südllibyschen Städte und Ortschaften Sabha, Ghadames, Ghat, Taha und Murzuk unter Kontrole der Jamahiriya stehen.

@SomaliaSupport2 meldete, dass Ras Lanuf und Brega unter Kontrolle von Regierungsanhängern stehen, die zwischen Ras Lanuf und Sirte gelegene Siedlung Bin Jawad, deren Einwohner Angriffe der NATO-TNC-Kräfte in den letzten Monaten dreimal erfolgreich abgewehrt hatten, hingegen unter Kontrolle der NATO-TNC-Kräfte stehe.

Des Weiteren meldete @SomaliaSupport2, dass die Stadt Ghadames seit ihrer Befreiung vor einigen Tagen nach wie vor vollständig unter Kontrolle von Anhängern der Jamahiriya stehe. Spezialeinheiten der NATO-NTC-Kräfte hätten in den letzten Tagen zwar dreimal versucht, die Stadt wieder unter ihre Kontrolle zu bringen, seien damit aber jeweils gescheitert. Auseinandersetzungen gibt es einer weiteren Meldung von @SomaliaSupport2 zufolge jedoch außerhalb der Stadt.

Bezüglich Bani Walid meldete @SomaliaSupport2, dass die NATO-NTC-Kräfte die Belagerung der Stadt zwischenzeitlich aufgegegeben haben. Sogar die Straße von Bani Walid in die Stadt Tarhouna, die eine Hochburg von Anhängern der Jamahiriya ist, scheine inzwischen wieder frei passierbar zu sein. ediglich die NATO bombardiere Bani Walid nach wie vor weiter aus der Luft, meldet er weiter.

Al Mukawama meldet, dass die von TNC-Kräften am heutigen Donnerstag gestreute Nachricht der angeblichen Festnahme des libyschen Regierungssprechers Moussa Ibrahim durch NATO-TNC-Kräfte eine Lüge sei.

Der Youtube-Kanal Libyasons hat ein Video veröffentlicht, zu dem er schreibt, dass es die Zentrale der NATO-TNC-Kräfte in der in den westlichen Bergen gelegenen Stadt Gharjan nach ihre Zerstörung durch Anhänger der Jamahiriya zeigt. In der nahegelegenen Ortschaft Al-Shegaiga waren NATO-TNC-Kräfte zuvor durch die sinnlose und mutwillige Zerstörung einer Schule zum Zweck der Kollektivbestrafung unangenehm aufgefallen, und in der ebenfals nicht weit entfernt gelegenen Ortschaft Mizdah hatten NATO-TNC-Kräfte zuvor Häuser mutmaßlicher Regierungsanhänger angezündet.

Bill Van Auken meldet, dass die humanitäre Lage in den Krankenhäusern von Sirte katastrophal sei und NATO-TNC-Kräfte international aktive medizische Hilfsorganisationen dem Kriegsrecht zuwider daran hindern, den Krankenhäusern von Sirte medzinische Unterstützung zu leisten und Flüchtlinge inder Nähe von Sirte zu versorgen.

Evgeniy Larin berichtet in seiner Meldung (hier eine deutschsprachige Übersetzung) einerseits, dass auch der jüngste Angriff der NATO-TNC-Kräfte auf die Stadt Sirte abgewehrt wurde. Evgeniy Larin meint jedoch, die wichtigere Entwicklung spiele sich derzeit in Tripolis ab. Dort seien in der letzten Nacht einige Stadtteile von der Herrschaft der NATO-TNC-Kräfte befreit worden und die Anzahl grüner Flaggen in Tripolis wieder zunehme.

Die dort berichtete zunehmend ablehnendere Haltung der Einwohner von Tripolis gegen die NATO-NTC-Kräfte sah sich soeben auch der NATO-Propaganda-Verteiler AP gezwungen, zu bestätigen. AP berichtet in der disbezüglichen Meldung soeben, Einwohner von Tripolis hätten eine „Gruppe zur Unterstützung von Tripolis“ gegründet, der schon über 100 Mitglieder habe. Selbstgestellte Aufgabe der Gruppe sei es, die Aktivitäten des TNC und des lokalen Rates in Tripolis zu überwachen. Die wichtigste Forderung der Gruppe besteht zunächst einmal darin, dass die ortsfremden bewaffneten NATO-TNC-Kräfte umgehend Tripolis verlassen. Die NATO-TNC-Kräfte stoßen demzufolge auf eine zunehmende Abllehnung in der Bevölkerung von Tripolis, weil sie mit ihren Waffen wild durch die Gegend ballern, unbegründete und willkürliche Hausdurchsuchungen vornehmen und sich untereinander Auseinandersetzungen lieferten. Für den morgigen Freitag haben EInwohner von Tripolis demzufolge eine Demonstration geplant, mit der sie die ortsfremden bewaffneten NATO-TNC-Kräfte zum Verlassen der Stadt auffordern wollen. AP meldet dazu, dass TNC-Chef Mustafa Abdel-Jalil die NATO-TNC-Kräfte bereits im letzten Monat aufgefordert habe, die Stadt zu verlassen, die bewaffneten NATO-TNC-Kräfte seine Aufforderung jedoch ignoriert haben und stattdessen Mustafa Abdel-Jalil unter Druck setzten, woraufhin dieser von der Aufforderung Abstand nahm.

Im Parteibuch wurde bezüglich der Lage in Tripolis gestern basierend auf einer chinesischen Nachricht gemeldet, dass der NTC-Militärsprecher Ahmed Bani die in Tripolis ortsfremden NATO-TNC-Kräfte aufgefordert habe, sich an die Stadtgrenzen zurückzuziehen und dort für die Abwehr von Angriffen auf die Stadt bereitzustehen.

Nachträge: Die deutsche Propaganda-Agentur DPA berichtet soeben in einer kryptischen Meldung in englischer Sprache, die den mörderischen anti-schwarzen Rassismus des weißen NATO-NTC-Regimes in Libyen verschleiern soll, die regimenahe US-amerikanische Propaganda-Organisation „Human Rights Watchs“ habe soeben zugegeben, dass die NATO-Terror-Contras (NTC) in Libyen von der menschenverachtenden Praxis willkürlicher Inhaftierungen und Folter von Menschen mit schwarzer Hautfarbe bisher nicht Abstand genommen haben.

John McCain, ein hochrangiger Vertreter des Mafiastaates USA, der gerade gemeinsam mit anderen Repräsentanten des US-Terrorregimes nach Libyen eingedrungen ist, um dort über die Aufteilung der Kriegsbeute zu verhandeln, nannte den US-geführten Angriffskrieg gegen Libyen, durch den bisher etwa 1 – 2% der libyschen Bevölkerung massakriert wurden, ohne dass die USA wie im Irak oder in Afghanistan eigene Verluste hatten, eine Inspiration für kommende US-Angriffskriege gegen Syrien, Iran, Russland und China.

Nachtrag Freitag, den 30.09.2011 19:00h: Nachdem die NATO-Propaganda bezüglich Sirte den ganzen Freitag über verdächtig ruhig war, sieht sich das französische Propaganda-Outlet AFP nun gezwungen, zu bestätigen, dass die NATO-NTC-Kräfte bei ihrem verbrecherischen Angriff auf die Stadt Sirte erneut eine Niederlage erlitten haben. So schreibt AFP nun, dass, obwohl die NATO-NTC-Kräfte fortwährend das Kriegsverbrechen begangen haben, die Stadt „Sirte mit 106mm-Antipanzerkanonen, Raketenwerfern und Maschinengewehren zu behämmern“, die Abwehr des grünen Widerstandes die NATO-NTC-Kräfte am Freitag dazu „gezwungen“ habe, sich „am Rand von Sirte“ zu „regruppieren.“ Im Klartext: die nach Sirte eingedrungenen NATO-NTC-Terroristen sind Hals über Kopf geflüchtet und haben sich erst an Sammlungspunkten außerhalb der Stadt wieder getroffen. Die US-Propaganda-Agentur Reuters jammert unterdessen, dass es den NATO-NTC-Kräften nicht gelingt, den Sieg im Angriffskrieg gegen Sirte davonzutragen, obwohl die NATO-NTC-Käfte dort übelste Massaker veranstalten und die NATO sich heute rühmt, gestern 42 Bombenangriffe gegen Libyen geflogen zu haben, wobei Ziele unter anderem Sirte und Bani Walid waren.

Nachtrag Freitag, den 30.09.2011 23:00h: In der oben erwähnten Rückzugsmeldung der NATO-Propaganda-Agentur AFP wird nur zugegeben, dass am Freitag in der Gegend von Sirte zwei NATO-NTC-Terroristen verletzt wurden. Die Bilder der NATO-Propaganda-Agenturen vom 30. September sprechen eine andere Sprache. Auf diesem Bild sind zwei tote NATO-NTC-Kriegsverbrecher zu sehen, hier noch ein toter NATO-NTC-Kriegsverbrecher, hier noch ein toter NATO-NTC-Kriegsverbrecher, hier ein verletzter NATO-NTC-Kriegsverbrecher, hier noch ein verletzter NATO-NTC-Kriegsverbrecher, hier noch ein verletzter NATO-NTC-Kriegsverbrecher, hier noch ein verletzter NATO-NTC-Kriegsverbrecher und hier noch ein verletzter NATO-NTC-Kriegsverbrecher. Was von den Behauptungen der NATO-Propaganda zu halten ist, die NATO-NTC-Kräfte hätten sich aus Sirte zurückgezogen, weil sie die Zivilbevölkerung nicht verletzen wollen, mag sich in Anbetracht dieser Bilder jeder selbst überlegen. Wer zu dem Schluss kommt, dass die Einwohner von Sirte gerade einen Angriff von NATO-geführten NTC-Kriegsvebrechern abgewehrt haben, die zuvor mit schweren Waffen auf die Stadt Sirte geschossen haben, und AFP versucht, die Opfer unter den NATO-NTC-Verbrechern kleinzureden, und die westliche Propaganda ansonsten, wenn sie nicht ganz schweigt, ein genauso verlogenes Lied vom NATO-NTC-Rückzug zur Schonung von Zivilisten singt, liegt vermutlich nicht verkehrt.

6 Gedanken zu “Weitere Nachrichten vom Angriffskrieg der NATO gegen Libyen

  1. Sehr erfreulich, dass Meinparteibuch bzgl. Libyen am Ball bleibt, Danke! Sehr begrüßenswert finde ich auch die „Übersetzung“ von Kriegssprache („Ratten“, Gegner „ausgelöscht“, Region „gesäubert“) in eine humanere, weniger martialische Sprache. Auch wenn die NATO-NTC-Kräfte ein Land völkerrechtswidrig geraubt und dabei massenhaft Kriegsverbrechen begangen haben, handelt es sich (man mag es kaum glauben) doch auch um Menschen.

  2. Wie versprochen: Jamahiriya übt Macht über Tripoli aus, zerstörend die CIA, NATO, ‚Ratten‘

    Wie Mathaba versprochen hatte: Die Befreiung von Tripoli ist im Gange. Egal, was in dieser Runde das Ergebnis sein wird, die Jamahiriya hat nie aufgehört zu existieren, und die Welt Medien, Regierungen und Organisationen wurden alle entblößt, und stehen nackt auf der falschen Seite der Geschichte.
    http://www.mathaba.net/news/?x=628847

  3. Jetzt fast alles übersetzt (von mir):
    ——————————​————
    Wie versprochen: Jamahiriya übt Macht über Tripolis aus, zerstörend die CIA, NATO, ‚Ratten‘

    Wie Mathaba versprochen hatte: Die Befreiung von Tripolis ist im Gange. Egal, was in dieser Runde das Ergebnis sein wird, die Jamahiriya hat nie aufgehört zu existieren, und die Welt Medien, Regierungen und Organisationen wurden alle entblößt, und stehen nackt auf der falschen Seite der Geschichte

    CIA-NATO-Hauptquartier durchsucht, Die Grüne Fahne weht

    Am Mittwoch, dem 28., fanden Massendemonstrationen in Tripolis statt zu Gunsten der Macht des Volkes (Dschamahirija) und der Afrikanischen Muslims und Revolutionsführers Muammar al-Gaddafi, Befreier der Menschheit, dem Autor von The Green Book (des Grünen Bucges), Verfechter des Dritten Universal Theorie.

    Die Massen demonstrierten gegen die terroristischen Söldner ausländischer Streitkräfte, welche Kernbereiche von Tripolis seit 5 Wochen besetzt haben nach der massiven Non-Stop-Bombardierungen und durch Raketenangriffe durch die weltweit stärksten militärischen Kräfte, 40 Länder, die bankrott sind, einschließlich der USA, Kanada, England, Frankreich und den meisten Ländern Europas.

    Die Bombardierungen und Raketenangriffe der ausländischen NATO-Streitkräfte dauerten länger als sechs Monate, wobei mehr als 50.000 Libyer getötet wurden, die in Frieden leben wollten in der Welt einmaligen Dschamahirija, wo alle Macht, aller Reichtum und alle Waffen in den Händen der Menschen sind, und nicht in der Hand einer Einzelperson, Sekte, Gruppe, Stamm, Partei oder Regierung.

    In Reaktion auf die beliebte Demonstration in Tripolis am Mittwoch, eröffneten die amerikanisch-europäischen gesponserten Al-Qaida-Elemente, diese Verräter und Ratten, eröffneten die NATO Aufrührer das Feuer auf die unbewaffneten Demonstranten und die Reaktion der Massen war den ganzen Tag und Nacht im Gange, mit dem Schießereien in verschiedenen Teilen von Tripolis, lies die Ratten rennen unter Verzicht auf einiger ihrer Kontrollpunkte, so dass die NATO-Luftwaffen Terroristen nicht mehr wissen, wo das zu treffen ist.

    Am frühen Morgen des Donnerstags, dem 29., befahl die weltweit führende Elite der Volksarmeen, einer Brigade, geführt von General Khamis Gaddafi, Sohn von Muammar al-Gaddafi, welcher Zeit hat wieder seine Überlegenheit zu zeigen gegenüber der britischen Elite SAS, deutsche Elite GSG-9, Französisch und US-Elite „Special Forces“, befahl die Kontrolle über das Tripolis Hauptquartier der CIA und der NATO zu übernehmen und übernahm Ratte Checkpoints der Ratten in der zentralen Region der Stadt.

    Die heroische 32. verstärkte Brigade der Streitkräfte des Volkes, die „Khamis Brigade“, zerstörte die übrigen Checkpointe der NATO-Aufrührer, und übernahm die Kontrolle über das Gebäude, das in den letzten 3 Wochen das Hauptquartier der terroristischen Al-Qaida Intelligenz Agentur „CIA“ aka Central Intelligence Agency der Vereinigten Staaten von Amerika in Tripolis beherbergte. Auf dem Gebäuder wurde die Grüne Flagge des Dschamahirija gehisst (der selbst-verwalteten (self-governing) Gesellschaft des Volkes).

    Die weißen, rassistischen Offiziere der CIA flüchteten in eine sogenannte „grüne Zone“, die für ihre Sicherheit geschaffen wurde rund um den internationalen Flughafen von Tripolis, Maitiga, zusammen mit NATO-Befehlshabern und weißen Spezialkräften der europäischen Besatzer.

    Die CIA-Agenten und „Vertreter“ (Sklaven) der US-Geheimdienste (eine Handvoll Faschisten) verbrachten die Nacht in der „grünen Zone“ rund um den Maitiga Flughafen der libyschen Hauptstadt, bereit, von der Macht des libysche Volk zu fliehen.

    Am Tag zuvor, am Mittwoch, fand ein Angriff statt auf den Flughafen, wobei die libyschen Jamahiri Patrioten ein Flugzeug zerstörten.

    NATO-Truppen und Beamten bereiten jetzt dringende Maßnahmen vor um die Ausrüstung der CIA zu evakuieren.

    Während der Erstürmung eines ehemaligen Wohn-Hochhaus im Botschaftsviertel von Tripolis, welches von der CIA besetzt wurde drei Wochen lang bis zu seiner Befreiung am Donnerstag, wurden Dokumente aus der CIA erbeutet, welche „nach Analysieren den Medien und dem UN-Sicherheitsrat übergeben werden.“.

    Im Gebäude, wo jetzt die grüne Jamahiriya Fahne der Freiheit weht, wurden auf mehreren Etagen Büros der NATO und der CIA eingerichtet und wurden als Leitstelle benutzt, um die NATO Bodenoffensive in Libyen zu koordinieren zusammen mit den amerikanisch-europäischen unterstützten Al-Qaida-Terroristen und den opportunistische Verräter-Ratten.

    Weitere wichtige Einrichtungen in Tripoli wurden von libyschen Dschamahirija Kräfte ergriffen und eine Brigade machte ihren Weg in Richtung des Flughafens, und jagte die fliehenden CIA und NATO Söldner.

    Den ganzen Tag lang waren überall in Tripolis heftige Kämpfe und Schusswechsel zu hören, darunter auf den Straßen von Mansour, Tajoura und Bengashir. NATO Söldnern wurden auch angegriffen auf einer militärischen Einrichtung außerhalb Mukhtars, die zuvor eine Frauen-Militärakademie der libyschen Armee war.

    Mächtige Explosionen waren auch in Bab Al Azizia gehört, ebenso dort, wo die NATO ihr Hauptquartier in einer Schule eingerichtet hat.

    Die Eindringlinge werden schließlich vertrieben werden, egal wie lange der Krieg dauert und wie viele ihr Leben lassen werden, entweder um zu sterben oder um zu leben, sich weigernd Sklaven zu sein für den westlichen Banken-Kapitalismus, und das ist allen diese Regierungen der Welt, allen diesen internationalen Organisationen und Nicht-Organisationen, allen diesen religiösen Führern, und Persönlichkeiten, Positionen in den vergangenen sechs Monaten klar geworden, und die sich abzeichnende neuen Weltordnung wird entsprechend gestaltet werden.

    Auf der einen Seite sind die vertrauenswürdigen Massen der Welt, die überall überall Macht gewinnen werden, so wie Regierungen und Türsteher Medien und Institutionen und Strukturen nackt da standen und ihren wahren Charakter und Zweck entblößt haben, und auf der anderen Seite diese Handvoll an Herrschern und Unterdrückern, Heuchlern und Opportunisten, sowie ehemalige Meister im Bankwesen, Handel, Wirtschaft, Politik und Gesellschaft, die man dem Mülleimer der Geschichte überlassen wird.

    Der Feind hält noch das Marktgebiet und Jamaa Zawiya Dahmani. Allerdings berichten Augenzeugen, dass auf den Straßen von Tripolis, eine wachsende Zahl von grünen Fahnen gehisst werden. Überall sind die libyschen Patrioten zu hören, singend: «Allah, Muammar, Libyen, wa Baz!» (Gott, Muammar Gaddafi, Libyen und das ist alles was wir brauchen).

    Anderswo hat die NATO ein neue Gruppe von Spezialkräften bewaffneter Söldner in der Stadt Ras Lanuf abgesetzt, die eine Öl-Raffinerie ist und der Endpunkt von einer der wichtigsten Öl-Pipelines aus der Sahara. Die gesamte Sahara unter Kontrolle der Jamahiriya, mit Ratten posiert nur für Kameras, die gelegentliche feige Angriffe starten, aber immer wieder durch das bewaffnete Volk, die Verteidigung ihrer Gemeinden, zurück getrieben werden.

    Die heroischen Städte Sirte und Bani Walid, der insgesamt der Belagerung seit Monaten standgehalten haben, was als Verbrechen gegen die Menschlichkeit enthüllt werden wird und wofür die NATO-Staaten und ihre Beamten vor Gericht gestellt werden müssen, haben die Angriffe der Aufrührer-Ratten zurückgeschlagen, die unter NATO Deckung durchgeführt wurden, und verbesserten ihre defensiven Widerstand mit offensiven Gegenangriffen gegen die Terroristen.
    http://www.mathaba.net/news/?x​=628847

  4. ich versuche noch einmal! Berich aus Libyen von Walter Fauntroy, ehem. US-Kongressmann, Miterbeiter von Martin Luther king. Hat schreckliches erlebt. Hillary Clinton befahl ihm zu töten . Bericht von Valencia Mohammed voltairenet,org von mir übersetzt – mundderwahrheit

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.