Phase 2 im Krieg gegen Libyen hat begonnen

Nach sechs Monaten Angriffskrieg sind die Contras der NATO heute dank massiver Bombardements der NATO (angeblich) auf den grünen Platz in Tripolis gelangt.

Damit beginnt nun Phase 2 im Krieg gegen Libyen. Wie die jüngere Geschichte von Afghanistan und Irak lehrt, ist die Fähigkeit, einer Regierung die Kontrolle über Territorium zu entziehen, nicht gleichzusetzen mit der Fähigkeit, einer anderen Gruppe die Kontrolle über das Territorium übertragen zu können.

Nachtrag 1: 11:30h – Die Lage in Tripolis ist nach wie vor sehr unübersichtlich. Zur Lage in Tripolis gibt es unterschiedliche Versionen.

Die von den Massenmedien der NATO verbreitete Version besagt, die NATO-Contras seien gestern Abend auf den Green Square gelangt, und würden nun die Kontrolle über die Regierungsgebäude übernehmen. Eine entgegengesetzte Version der Geschehnisse besagt, die Videos von NATO-Contras auf dem Green Square seien in Qatar produzierte Fakes. Tatsächlich kämpft demzufolge die libysche Armee derzeit gemeinsam mit der Bevölkerung von Tripois gegen eine NATO-NTC-Invasion von der Seeseite. Die in Tripolis befindliche unabhängige Journalistin Lizzie Phelan hat hingegen eine Version gehört, derzufolge die libysche Armee die Contras absichtlich auf den Green Square gelassen hat, um sie identifizieren und verhaften zu können.

Einigkeit scheint derzeit lediglich darüber zu bestehen, dass in Tripolis nach wie vor geschossen wird und es sehr gefährlich ist, auf die Straße zu gehen. Wie gewohnt behaupten weiterhin alle Seiten, in den Kämpfen siegreich zu sein. Nachprüfbar ist da wenig.

Klar ist aber, dass das staatliche libysche Fernsehen nach wie vor mit Pro-Gaddafi-Material auf Sendung ist, und demnach also ganz bestimmt nicht von der NATO oder den Contras erobert wurde.

Nchtrag 2: 12:40h In den Massenmedien kommt derzeit praktisch kein aktuelles Bildmaterial aus Tripolis, und das, obwohl NATO-Bosse und Contras behaupten, die Contras würden 95% der Stadt kontrollieren, und Sky und AL Jazeera gestern angeblich mit den COntras gereiste Reporter auf dem grünen Platz gehabt haben will. Auch Fotos von den angeblich gefangenen Söhnen von Muammar Gaddafi haben die Massenmedien bisher nicht bringen können. Die einzige harte Nachricht der Massenmedien aus Tripolis hat gerade Matthew Chance (CNN) gebracht: Die Gegend um das Rixos-Hotel ist unter Kontrolle der libyschen Regierung.

Nchtrag 3: 13:30h – John Ray vom britischen NATO-Sender ITVNews, und offenbar mit den NATO-Contras nach Tripolis gekommen, sitzt in einem gechlossenen Zimmer und meint, dass die „Schlacht um Tripolis“ möglicherweise gerade erst begonnen habe.

Nchtrag 4: 23:30h – Trotz jubelnder Medien der NATO-Staaten ist es immer noch nicht klar, wie die Kämpfe in Tripolis tatsächlich laufen. Das staatliche libysche Fernsehen hat angeblich den Betrieb zwischenzeitlich eingestellt. Das Hotel Rixos befindet sich hingegen, wie Thierry Meyssan am Abend berichtete, nach wie vor in einem Gebiet von Tripolis, dass von regierungstreuen Kräften kontrolliert wird. Bilder von den Ereignissen in Tripolis gibt es nach wie vor nur ausgesprochen wenige, und keine von Muammar Gaddafi und seinen angeblich gefangenen oder getöteten Söhnen, obwohl die NATO-Propaganda derzeit kaum etwas so dringend braucht, wie eben solche Bilder. Besonders auffälig sind die Ungereimtheiten der NATO-Propaganda bei der Meldung, Mohammed Gaddafi sei in der Nacht von NATO-Contras gefangengenommen worden, später jedoch geflüchtet. Und während er gefangen genommen gewesen sein soll, ist es den NATO-Contras nicht einmal gelungen, ein aktuelles Foto von ihm zu machen. Wer’s glaubt wird selig… Regierungstreue libysche Medien hatten vor dem angeblichen Entkommen Mohammed Gaddafis gemeldet, das Interview von Al Jazeera mit Mohammed Gaddafi sei eine Totalfälschung und Mohammed Gaddafi habe erklärt, er sei auch nicht gefangen genommen worden. Das Alles sei genauso gelogen wie dass Saif Al-Islam Gaddafi gefanden genommen worden sei oder die NATO-Contras weite Teile von Tripolis kontrollierten, hieß es da.

Nachtrag 5: Und siehe da, Saif Al-Islam Gaddafi in der Nacht zum 23.08.2011 in Tripolis:

Die ganze NATO-Drecksbande, ihre Lakaien, ihre Medienhuren, der Abschaum vom ICC, alle haben sie mal wieder voll gelogen. Saif Al-Islam Gaddafi ist nicht gefangen und Tripollis ist nicht unter Kontrolle der Contras, sondern unter Kontrolle der libyschen Regierung und ihrer Anhänger. Sara Sidner von CIA/CNN ist nun angeblich nicht mehr in Tripolis, sondern wieder in Zawiyah. Dabei war sie schon letztes Mal in Bilder aus Zawiyah primitiv hineingeschnitten worden. Die von Sky, CNN, BBC und Al Jazeera gezeigten Videos von Contras auf dem grünen Platz waren Fälschungen, hergestellt von CIA-Hollywood vor Kulissen in Qatar.

Die Libyer haben die Schlacht um Tripolis gegen die mörderische NATO, ihre verblödeten Ratten und ihre lügenden Huren vorerst einmal gewonnen. Allah, Muammar, Libya wa bas!

18 Gedanken zu “Phase 2 im Krieg gegen Libyen hat begonnen

  1. Liebe Redaktion,
    wir haben wohl alle diese Nacht wenig geschlafen. Mir jedenfalls geht es so. Daß die „Tebellen“ auf dem grünen Platz waren, ist nicht sicher (Telesur hatte das ja berichtet). Wenn, dann nur ganz kurz, um ein Photo zu machen. Es sind wohl nach Beschießung durch die NATO Boote vom Meer gekommen und haben einiges mitgebracht.
    Hier jetzt Breaking News aus dem Internet:
    Breaking News:
    phone call with my Brother and my uncle in Tripoli they were in Bou sleem, and now joined the volunteers forces, they told me that the situation under control our brave army and the Tribal forces and many of Insurgents (mercenaries and Alqaida)were killed or captured, Souq aljumaa, Ain Zara and Salah al-Din are clear from the insurgents and before 3 hours a thousands of our soldiers and our tribal volunteers headed towards the Tajoura to clear it from the insurgents and traitors.
    Saif al-Islam, Muhammad and Saadi Al gadaffi, they are all ok and in good health and Saif holds his rifle to defend for his country if he needs to do that.
    The air base Mitiga and all other critical National Infrastructure under control of our army, so please don´t believe the mainstream media lies it´s the same wave of lies at the beginning this conflict, God is great and in cha Allah the green libya will win!

  2. Das Video von CNN sieht mehr nach einer Filmstudio-Aufnahme in Qatar aus.
    Die Leibgarde von Muammar el Gaddafi würde sich NIE ergeben, sondern töten lassen.
    Die Meldungen von n-tv und n24 (3 Söhne Gaddafis gefangen bzw. 1 Sohn Gaddafis festgesetzt) widersprechen sich nicht nur selbst, sondern auch sämtlichen Meldungen aus Tripolis.

    Der GREEN SQUARE in Tripolis, Libya sah heute nacht sehr grün und nicht terrorbeflaggt aus. Auch hat es keine Jubler gegeben, welche die Terroristen begrüßt hätten.
    Jedenfalls nicht außerhalb quataranischer Filmstudios.

    Wären diese NAZI_NATO-Medien-Meldungen wahr, würde ich hier nicht schreiben.

    Der Wahrheitsgehalt dieser Medien ist identisch mit den Meldungen aus März, Gaddafi sei in Caracas. Oder von vor zwei Wochen, Gaddafi sei nach Tunesien geflüchtet. Oder vor einigen Tagen, er sei nach Algerien geflüchtet. Nach Darstellung der CIA-Medien soll Tripolis ja angeblich von mehreren Seiten durch vorrückende Terroristen bedrängt sein. Da es nur 3 Straßen gibt, fragt man sich, durch welche Terroristenbelagerung ein Gaddafi denn „geflüchtet“ sein soll.

    Geht auf meine Facebook-Seite, da sind genügend echte Wahrheiten über die momentane Situation in Tripolis.

    Via facebook und Twitter: The Truth about Libya. Diese Gruppe ist sehr zu empfehlen.

    Liebe und herzliche Grüße an Euch Alle.

    Veronika Wyrembek

  3. Heute morgen im libyschen Fernsehen: man sieht grüne Flaggen, keine Rebellen.

    Fake? Oder war die Rebellen-Aktion (eigentlich war es ja zu 90% eine NATO-Aktion) so etwas ähnliches wie in den letzten Tagen in anderen Städten, wo sie schnell mal mit auftauchen, Terror und Verwirrung stiften, für die Medien ein paar Fahnen schwenken und dann schnell wieder weg sind? Die Heckenschützen müssen aber wohl noch da sein, das hat ja der Wahrheits-Held Mahdi Nazemroaya noch heute Nacht berichtet.

  4. Lizzie bestätigt den Verdacht, dass sich der alte Fuchs Gaddafi nicht so leicht ins Bockshorn jagen ließ.

    „I have now from RELIABLE sources that the Libyan army is still in control of Tripoli. Al J footage of Green Sq was FAKE.“

    https://libya360.wordpress.com/2011/08/22/lizzie-phelan-report-from-tripoli-august-22-2011/

    Und selbst ein BBC-Journalist kam während der ungemütlichen Nacht im „Rixos“ ins Grübeln:

    „But was this the much-heralded ‚endgame‘?
    On Sunday afternoon Moussa Ibrahim told me 65,000 professional and trained soldiers loyal to Col Gaddafi were inside the capital ready to rise up and defend Tripoli.
    Had the rebels fallen into a trap? Perhaps as they advanced into the city, they would be encircled and fired upon. Pro-Gaddafi troops have used that tactic before.

    There is still that ominous possibility that Col Gaddafi … may yet strike back.“

    http://www.bbc.co.uk/news/world-africa-14611043

  5. Hei Leute, schon die KILLT gesehen? – Auf der Titelseite noch nicht einmal die Erwähnung der letzten Nacht.
    Stattdessen ein überflüssiger Artikel über Facebook.
    Das klingt gut Besser Bestens!
    Die haben wohl Platz für die Siegespropaganda reserviert – und irgendetwas lief terriby wrong für die NATO-Faschisten!

  6. Hier sind erste Analysen der Aufnahmen von den angeblichen Jubelfeiern auf dem Green Quare:

    Al Jazzera Green square and real Green square! Can you see the difference?

    Fake one and real one. Can you see the difference?

  7. Liebe Redaktion, liebe Leser dieses Blogs,
    an diejenigen aus Berlin und Umgebung.
    Einige von uns, die auch regelmäßig zur Kundgebung gegen die NATO am Alexanderplatz gehen, haben eine spontane Kundgebung gegen das gestrige Massaker (1300 Tote, Quelle: Libyscher Regierungssprecher Moussa Ibrahim gestern nach ca. 23.00 Uhr) durch die NATO und weitere Massaker, die sie planen vorgeschlagen.
    HEUTE 20 UHR HEINRICHPLATZ, es gibt ein Megaphon.
    Hier ist die entsprechende Facebook-Veranstaltung:
    http://www.facebook.com/event.php?eid=265475100132016

    Montag, 22. August · 20:00 – 23:00
    Ort
    Heinrichplatz, Berlin
    Platz
    Berlin (Berlin, Germany)
    Erstellt von
    Jo KeinKrieg
    Weitere Informationen
    Vorschlag: Demo stoppt das Nato Massaker in Libyen. Ort Berlin Kreuzberg Heinrichplatz. Beginn 20 Uhr. Ich habe Megaphone

  8. Danke für diesen Artikel. Er lässt mich wieder hoffen. Ich war heute früh echt verzweifelt, als ich die Medien-Berichte sah. Aber wie kommts, das es keine anderen unabhängigen Medien gibt die darüber berichten? Es sprechen alle davon, dass Tripolis eingenommen wurde?

  9. @Vladdi

    Daran, dass Tripolis (zumindest teilweise) eingenommen wurde, besteht leider kein Zweifel mehr. Das berichten auch die unabhängigen Berichterstatter Meyssan, Nazemroaya, Phelan etc. Bei dem Fake-Verdacht geht es nur darum, ob die Rebellen tatsächlich auf dem Grünen Platz gefeiert haben.

    Es gibt aber immer wieder Berichte, wonach die reguläre Armee (sie soll 65.000 ausgebildete Soldaten allein in Tripolis haben) gegen die Rebellen vorgehen wird und auch dass dies alles nur ein geschickter Plan ist, durch den die „Ratten“ in die Falle gegangen seien. Die Hoffnungen sind inzwischen… sagen wir mal überschaubar.

  10. Pingback: Anonymous
  11. Löwe Der Wüste (vor 43 Minuten):
    The traitors and the members of al Qaeda been eliminated in Tripoli and significant portions of them has escaped , where the enhanced brigade 32 crush those who remained, and either remaining, who fled from to the eastern area of Tripoli was crushed by Shkaal ´s battalion and all praise and gratitude be to Allah, and now traitors call NATO to bomb the Libyan army because they had lost the battle, God is great God is great ………… I hope to God to grant victory to our army and volunteers!
    http://www.facebook.com/groups/208000862559704/

  12. Wenn die Libyer 10 Tage durchhalten könnten, dann würde dieser Trick durchschaut. Noch nie hat jedoch ein Land der Nachricht standgehalten „Der Führer ist tot“.

  13. Libyens Regierungssprecher Moussa Ibrahim (der bei unabhängigen Beobachtern als glaubwürdig gilt) gab soeben auf einer Pressekonferenz bekannt:

    „80% of Tripoli is under the control of Libyan forces and volunteers and tribes“

    „Gaddafi and his sons are safe. The shots fell today because hundreds of rats were killed.“

    „Actually, we made this trap to move the Fifth Queue ‚traitors‘ from the capital.“

    http://twitter.com/#!/TheTruthLibya

  14. Liebe Redaktion,
    Leonor bestätigt in ihrem Video, was auch Lizzie Phelan schon angedeutet hat: Die Regierung Libyens soll von der NATO dermaßen bedroht worden sein (Tripolis wird brennen), wenn ihr die Tebellen nicht reinlaßt, daß sie sich gezwungen sah, dies vorerst zuzulassen. Natürlich nach dem Motto: Sie tricksen uns wir tricksen zurück hat man dann abgewartet, bis alle Schläfer in Tripolis und sonstiges Kroppzeug sich geoutet hatten und dann zurückgeschlagen. Insbesondere die mediale Scheiße mit der Verhaftung der Gaddafi-Söhne ist eine ziemliche Blamage. Nicht die erste auch mediale Blamage. Dennoch: Die Situation ist ernst, nach wie vor. Sie haben mit brutalster Gewalt und dem Tod von 1300 Menschen (davon weit mehr als hundert Kinder!!) diesen erneuten Regimechangeversuch in den Sand gesetzt. Wobei wahrscheinlich für die NATO-Fans die unendlich vielen Toten nicht zählen, aber die Blamage. Leider befürchte ich, es wird nichts ändern. Der russische NATO-Beauftragte hat die NATO harsch kritisiert, leider hat er wenig Macht. Es hilft nichts: Die internationale Gemeinschaft, sprich hier aber die Menschen, müssen etwas tun.
    Hier das Video: http://www.youtube.com/watch?v=pCVPYN_9J74&feature=channel_video_title

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.