Eigentlich ist die griechische Regierung ja schon für das Völkerrecht

Eigentlich ist die griechische Regierung ja schon für das Völkerrecht, aber anderereits braucht es natürlich auch starke Partner um international für das Völkerrecht eintreten zu können.

Wo nun das Regime des Apartheidstaates Israel die griechische Regierung aufgefordert hat, Israel bei der völkerrechtswidrigen Blockade von Gaza zu unterstützen, was sollte die griechische Regierung da denn machen? Als besonders gefährlich gilt das unbewaffnete US-Hilfsschiff „Audacity of Hope“. Da wird Musik gespielt, und nicht einmal der Sabotage-Terror zionistischer Kommandos konnte das Hilfsschiff kleinbekommen.

Und so war nun die griechische Küstenwache gezwungen, den friedlichen Einsatz für Völker- und Menschenrecht mit Waffengewalt zu verhindern. Das israelische Regime hat schließlich Unterstützung von mächtigen und weltweit aktiven zionistischen Organisationen wie der WZO, während Griechenland lediglich in unbedeutenden Regionalorganisationen wie der EU und der NATO Mitglied ist. Angesichts der zionistischen Übermacht konnte die griechische Regierung leider nicht anders als sich gegen Völker- und Menschenrecht zu entscheiden.

Der Kampf gegen die zionistische Variante des Faschismus hat eben seine Grenzen darin, dass man wissen muss, wer auf den griechischen Meeren das Sagen hat.