NATO-Terror und Propagandakampagne gegen Libyen gehen weiter

Auch am heutigen Sonntag hat die nordatlantische Terrororganisation NATO Libyen wieder kräftig bombardiert. Ziel der NATO-Bomben war diesmal ein Wohnhaus in einem Wohngebiet in Tripolis. Als die Helfer die Opfer des NATO-Bombardements, unter ihnen Kinder, aus den Trümmern ausgruben, waren zahlreiche Journalisten vor Ort.

Bei Rayyisse gibt es auf Youtube beispielsweise ein Video von der Bergung einiger Opfer, so zum Beispiel die Bergung eines Kindes von Abdullah Namr Shihab:

Bei der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua und auf Daylife gibt es zahlreiche Fotos davon, wie der von der NATO im Dunkel der Nacht zerbombte Wohnhausblock heute bei Tageslicht aussah. Niemand konnte die Wahrheit übersehen – außer den versammelten westlichen Propaganda-Klitschen natürlich, die permanent nichts anderes machen, als volksverhetzende Lügen zu verbreiten, sei es, dass der Irak Massenvernichtungswaffen hat, dass die libysche Regierung Krieg gegen die libysche Bevölkerung führt oder was sich die NATO-Verbrecher und ihre Handlanger noch so alles an Lügen ausdenken, um die Kriegsstimmung gegen Libyen anzuheizen.

Natürlich blieb auch das deutsche Drecksblatt „Der Spiegel“ seiner seit 50 Jahren zur Genüge bekannten Linie der systematischen Wahrheitsverdrehung im Sinne der Herrenmenschen treu. Über Libyen berichtete das für seine widerwärtige Nazi-Propaganda berüchtigte deutsche Hetzblatt heute, dass „Geheimdokumente“ Gaddafi überführen sollen, Kriegsgreuel begangen zu haben.

Das Propagandaorgan „The Observer“ aus dem NATO-Staat United Kingdom, der führend bei der Produktion gefälschter Beweise zur Rechtfertigung des Angriffskrieges gegen den Irak 2003 war, berichtete dem deutschen Drecksblatt „Der Spiegel“ zufolge, eine „Gruppe von rund 60 Aktivisten“ sammle in der von Söldnern aus NATO-Ländern und mt ihnen kollaborierenden libyschen Contras okkupierten libyschen Stadt Misrata „Beweise, die sich in einem möglichen Verfahren vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gegen Gaddafi verwenden ließen.“ Tausende Dokumente hätten diese Aktivisten bereits sichergestellt und bewahrten sie nun „an einem geheimen Ort in der Nähe des Hafens von Misurata“ auf. Warum die Dokumente nicht dem in Beweisnöten steckenden ICC oder der Öffentlichkeit übergeben werden, erklärt das deutsche Drecksblatt seinen Lesern auch, die Sicherheitslage lasse das nicht zu. Wörtlich schreibt der Spiegel:

Sobald es die Sicherheitslage in der Stadt zulasse, werde man die Unterlagen an Mitarbeiter des Internationalen Strafgerichtshofs übergeben.

Dass den Hafen von Misrata audauernd Schiffe anlaufen, die die irregulären NATO-Bodentruppen mit Waffen und Munition zu beliefern, verschweigt das deutsche Drecksblatt dabei natürlich, denn dann würde auch dem dümmsten Leser auffallen, dass der Spiegel mal wieder ihnen mal wieder die Hucke volllügt. Wer die Hintergrundinformation hat, dass die Erklärung dafür, weshalb die Dokumente in Misrata versteckt werden müssen, eine glatte Lüge ist, der kann erahnen, dass das, was in Misrata tatsächlich vor sich geht, eher sein dürfte, dass da eine Fälscherbande der NATO Briefpapier, Vorlagen und Stempel der libyschen Regierung klaut, um gefälschte Dokumente zu produzieren, mit denen der libyschen Regierung dann die Verbrechen angehängt werden sollen, die die NATO und ihre libyschen Contras da begehen. Das sollen die Leser der westlichen Medien nicht mal ansatzweise ahnen dürfen. Also wird es weggelassen.

Und so ganz unter ferner liefen über die absurden Anschuldigungen gegen die libysche Regierung wird dann im Spiegel angedeutet, dass die Terrororganisation NATO gerade in Libyen das oben im Video zu sehende Kriegsverbrechen begangen hat. Wobei, da tut das verlogene deutsche Drecksblatt trotz der zahlreichen Journalisten, die, wie auf dem Video zu sehen ist, beim Ausbuddeln der Opfer dabei waren, so, als sei das überhaupt nicht klar und schreibt:

Ob die drei Leichen aus dem zerstörten Gebäude stammten, konnte nicht unabhängig bestätigt werden.

Würde Joseph Goebbels noch leben, so hätte sicher seine wahre Freude am Spiegel. Da der Spiegel erst nach dem Ableben des Reichspropagandaministers gegründet wurde, konnte der Spiegel Joseph Goebbels allerdings nicht mehr persönlich als Mitarbeiter verpflichten, sondern musste sich mit dessen Adjutanten Wilfred von Oven zufrieden geben. und nun ist der auch schon tot. Doch der Geist lebt noch. Jeder, der mal einen Artikel des Spiegels daraufhin überprüft, was Wahrheit und was Propaganda im Dienste der Herrenmenschen ist, kann den Geist von Goebbels dort ganz lebedig antreffen.

PS: Nur damit niemand glaubt, der Focus im Locus sei irgendwie eine bessere Alternative zum braunen Spiegel. Beim Focus sind sich die „Journalisten“ offenbar noch nicht mal sicher, wie das Land richtig geschrieben wird, gegen das sie hetzen. Aber immerhin können Leser so mal erkennen, welcher Teil der Propaganda nicht von Propaganda-Agenturen kopiert wurde, sondern Eigenleistung eines Focus-Journalisten ist.

Nachtrag: die LA Times berichtet – diesmal halbwegs transparent: neun Tote, Zeugen haben den Airstrike gesehen und die NATO hat zugegeben, zu jener Zeit an jenem Ort Operationen durchgeführt zu haben. Das sieht auch in der LA Times sehr eindeutig nach einem Kriegsverbrechen der NATO aus.

11 Gedanken zu “NATO-Terror und Propagandakampagne gegen Libyen gehen weiter

  1. Es war schon immer die Politik des USA/UK, Zivilisten und zivile Infrastruktur zu bombardieren damit die Bevölkerung von innen etwas gegen ihre Regierungen tut (siehe Bombardierung deutscher, japanischer, vietnamesischer und koreanischer Städte) – neuerdings begleitet von starkem propagandistischen Aufwand im angegriffenen Land, z.b. Zeitungen, Radiosender (Soros B52, Bengasi-Radio), Oppositionsparteien, eingeschleuste/angeheuerte Oppositionspolitiker (Djincic, Karsai, AlQAIDA-Leute), Waffen für die „demokratische Opposition“ die Politker erschießen (3 Minister in Jugoslawien),demokratische gewählte Parlamente und TV-Sender stürmen und sehr viel Geld (>30Mio.)für Demonstranten+Parteiarbeit wie in Jugoslawien.

    Auch in Jugoslawien sprach man von „bedauernswerten zivilen Opfer“, aber laut zwei spanischen NATO-Bomberpiloten war das Propaganda – es wurden in Wahrheit systematisch zivile Ziele bombardiert (gemäß der Anfabngsparole „Milosevic in die Steinzeit zurück bomben“), um die Bevölkerung gegen Milosevic einzustellen und den deutschen Agenten Djincic an die Macht zu bringen- hier die kurzgefasste Übersetzung der Aussagen der NATO-Piloten:
    Spanish Fighter Pilots Admit NATO Purposely Attacks Civilian Targets
    Spanische NATO-Kampfpiloten berichten von absichtlichen Angriffen auf zivile Ziele in Jugoslawien.

    June 14, 1999 Articulo 20 (Spain-weekly)
    By Jose Luis Morales

    die wichtigsten Auszüge/Aussagen daraus in Deutsch:

    … spanische NATO-Piloten verurteilen Auszeichnungen für die Bombardierung ziviler Ziele, die sonst „Collateral-Schaden genannt werden“.

    … wir sind ausgebrannt“

    …“unsere schlimmsten Feinde sind unsere eigenen Vorgesetzten, der Verteidigungsminister und sein ganzes Team, die Regierungsmitglieder, die nichts über den Krieg wissen, aber mitmachen, ohne sich über das geringste zu informieren. Und was am Schlimmsten ist: die schuldig sind die spanische Bevölkerung zu belügen durch Zeitungen, Radio, TV, Auslandskorrespondenten und Presseagenturen.“

    … “ Befehl des US-Militärs daß wir Anti-Personen-Bomben über den Städten Pristina und Nis abwerfen sollten.“

    …“ Aber was ich jetzt sage ist nichts gegen das was ich zu sagen haben werde wenn die Zeit kommt“

    …“die spanische Regierung informiert sich nicht und übernimmt die falschen Berichte die in Aviano (US-Luftwaffenstützpunkt in Norditalien) geschrieben werden, wo es eine Art militärisches Pressebüro in der Hand von US-Generälen und Funktionären gibt.“

    …“die einzigen Befehlsgeber sind die US-Generäle. Wir sind Nullen…“

    Kurzfassung einer längeren Ausage: Jeder einzelne Flug, ja die Maschinen, die Ziele und die Munition war von den US-Befehlshabern geplant.

    … Der (spanische) Präsident und Außenminister lügen jedesmal wenn sie über den Krieg sprechen.

    Kurzfassung: Selbst Solana ist nicht informiert. Er ist eine MArionette der Yankies.

    …“Nicht daß wir Kanonenfutter wären. Nein. Wir sind gar nichts. Über die fatalen Unfälle, die Verluste die wir erliiten ohne Kampfkontakt, die Mißachtung und Sanktionen – nicht ein Wort darüber. Von niemandem.

    …“Es gibt keinenJournalisten der die geringste Idee davon hat was in Jugoslawien passiert. Sie zerstören das Land, bomben mit neuen Waffen, giftigem Nervengas, Oberflächen-Minen die mit Fallschirmen abgeworfen werden, Bomben die Uran enthalten, Napalm, sterilisierende Chemikalien, Aussprühungen um Feldfrüchte zu vergiften und Waffen von denen selbst wir überhaupt nichts wissen“

    Volltext in English und Quelle:
    http://www.zmag.org/ZMag/spanishreport.htm

  2. Diese oben angeschnittenen parallelen Geheimdienstoperationen bzw. die Schaffung einer „demokratischen Opposition“ – die im Falle Libyen mit seinen fundamentalistischen, rassistischen, feudalistischen Al Qaida- + Stammesfürsten ein Witz ist, und demzufolge die Medien nie zu laut und immer mit dem Mantel der „nordafrikanischen Demokratiebewegung“ verklärt wird, der ja ebenso ein Propagandabild ist – ist jedoch eine wichtige parallele Maßnahme, die jedoch in Libyen – mit Ausnahme einiger überzeugter „Überläufer“ (Politiker, Militärs) noch nicht recht funktioniert bisher. Hier einen (sehr) kleinen Einblick wie sie es in Jugoslawien gemacht haben – zum Lernen :-)

    NATO-Geheimdienstaktivitäten
    aus der Süddeutschen Zeitung
    SZ 7.Okt. 2000: (Nach einem Vorspann, der das Folgende als „gute Leistung“ erscheinen läßt und nach einem Artikel in dem „dem Machthaber Milosevic“ Verfolgungswahn unterstellt wird)

    “ Im Vorfeld der jugoslawischen Wahlen vom 24. September hatte die Regierung in Washington zudem über verschiedene Kanäle politische und
    finanzielle Hilfe für den Aufbau demokratischer Strukturen :rolleyes: in Serbien geleistet.
    Wie die Washington Post vor drei Wochen berichtete, wurden dafür 77 Millionen Dollar (etwa 170 Millionen Mark) eingesetzt. Sie hätten
    unter anderem dazu gedient, den Oppositionsparteien Computer, Faxgeräte und andere Büroausrüstung bereitzustellen und ihre Mitglieder für die
    Parteiarbeit zu schulen. Außerdem habe eine New Yorker Firma in Serbien Meinungsumfragen erhoben. Dem Zeitungsbericht zufolge wurden
    auch Gewerkschaften und Studentengruppen unterstützt. Im ganzen sei die Aktion mit europäischen Verbündeten eng abgestimmt und teilweise
    über Ungarn abgewickelt worden.“

    ……………………………………………………………..Zitat Ende ………….

    (Außerdem gabs noch:
    – von den USA noch eine Kopfgeldausschreibung von ca. 10Mio.DM für die Ergreifung eines der Kandidaten (Milosevic).
    … und Kouchner weigerte sich, die verbliebenen Kosovo-Serbern, beim Wahlgang vor der UCK zu schützen usw. ),
    – drei erschossene Minister und
    – das mit Waffengewalt (!) gestürmte Parlament sowie Medien…

    …und auch Fischer soll Milllionenbeträge zur Verfügung gestellt haben. Auch die „Deutsche Welle“ (in serbo-kroatischer Sprache natürlich) wurde massiv ausgebaut

    siehe auch:

    „In 1998, Serbian-based Radio B-92 was honored with the Pioneer Award for its unrelenting commitment to democracy, of which one important part was the role it played in the creation (in 1993) of the Association of Independent Electronic Media (ANEM). There can be no question that ANEM successfully protected media broadcasters from state repression in Serbia, but there is also no doubt that this would have been impossible without the financial and diplomatic support that they received from Western governments. [6] In fact, the democracy manipulating establishment had been extremely busy in the former Yugoslavia throughout the early 1990s, providing between US$7-10 million for media development during this time; while after 1995 the US gave a further US$23 million and the European Union augmented this with another 17 million Euros for supporting ‘independent’ media groups.

    Quelle:
    /www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=8420

    [6] Spasa Bosnjak, Fight the Power: The Role of the Serbian Independent Electronic Media in the Democratization of Serbia (Simon Fraser University: Unpublished MA thesis, 2005), p.71.

    Klicke, um auf etd1528.pdf zuzugreifen

    Nachbemerkung: Sorry – mein vorheriger Beitrag, den ich nicht mehr abändern kann enthält einen (freudschen) Fehler: Ich schrieb fälschlicherweise „Radiosender B52″, er heißt natürlich Radio B92“ – seine Funktion und Urheberschaft würde so ja viel zu leicht Gedanken zum berüchtigten B 52- Bomber für Flächenbombardements der USA herstellen.

    1. Leider ist das noch lange nicht alles! Diese Spitzenleistung ist das Werk eines hochmordernen Imperialismus, von den USA+NATO professionell durchgeführt. Auch die „Aufstände“ gegen die kürzlich noch befreundeten und nun überraschend „bösen Diktatoren“ sind von USA/NATO organisiert:
      OTPOR, die Revolutions-Macher-Firma der USA:
      http://www.youtube.com/watch?v=oG-UxPLV5fo

      Der „überraschende“ „Arabische Frühling“ oder die „orangenen oder sonstwie farbigen „Revolutionen“ sind natürlich lang geplante und vorbereitete Kriege – siehe die beiden ersten Videos bei http://www.08oo.wordpress.com.

      Der Westen arbeitet dabei professionell mit Konflikt- und Kriegsdramaturgien für die gleichgeschalteten Medien, die als „unkonventionelle Kriege“ (US ARMY jargon „unconventional warfare“ *)) abgewickelt werden wie ein Live-„Konflikt“-Theaterstück für die Medien, das das was wirklich läuft völlig auf den Kopf stellt, damit niemand das merkt. Egal ob die sexy Pussy Riots, Brutkastenbaby-Morde oder einfach die Tränen einer Witwe, Hollywood weiß was zieht, ankommt. Notfalls greift man zu den aus Südamerika bewährten Todesschwadronen, die mit Morden unter falscher Flagge, die brutalen Morde des bösen Diktators, blutig in unsere Wohnzimmer bringen und einfach nur blinden Hass auslösen und solche Gedanken und Sprüche wie „Warum tut denn keiner was?“ in das nächste Konflikt-Szenario überleiten – für die „humanitären“ Kriege“, „Flugverbotszonen“ oder andere verbale Lügenkonstrukte.
      Dafür haben die USA ca. 1200 Leute, die die Medien der ganzen Welt mit kostenlosen Lügenstories, also Pressemeldungen und Bildern für Zeitungen beliefern sowie fix- und fertigen Radio- und TV-Clips .

      Alleine aus finanziellen Gründen nehmen die privatwirtschaftlichen Medien sowas schon gerne an.
      Manche allerdings, deren Spitze eingeweit ist und denen eine Rolle zugedacht ist im imperialistischen Theater, wie z.B. die SPD-nahe WAZ-Verlagsgruppe kriegt nach dem Krieg ja auch mal ein Beutestück wie das ehemalige Jugoslawische Presse-Flaggschiff, die POLITIKA, wo heute der ehem. Kanzleramtsminister des Bombenkriegskanzler Schröder, Bodo Hombach, nun als Chef der Zeitung bestimmt, welcher Politiker oder welches politische o.a. Projekt abgesägt oder aufgebaut wird.

      So arbeitet morderner und stiller Imperialismus hinter den Kulissen. Naja – nicht ganz: In den deutschen „Internationalen Presseschauen“ schreibt man sich dann seine eigene internationale Unterstützung in dem es dann sachlich trocken-unbestechlicher Sprecherstimme heißt: „… und die serbische Tageszeitung POLITIKA meint: „….“

      (Ich habe mir selber bei den Hoppenstedt-Datenbanken das Firmenprofil der POLITIKA vor einigen Jahren angeschaut – und tatsächlich: Eigentümer war die WAZ-Verlagsgruppe und Bodo Hombach war der Chef bei der POLITIKA.)


      Anmerkung *)

      Die US Army Aufstands-, Abtrünningen- oder Guerrilla-Kriegs-Masche, die sie in Jugoslawien, Libyen, Syrien anwenden ist naturgemäß hochprofessionell:
      Aus der Einleitung eines Ausbildungs-Handbuchs zur „unkonventionellen Kriegsführung“ der US Army Special Forces, die natürlich auch saudische Proxies sein können:
      „Es gibt eine andere Art der Kriegsführung: neu in ihrer Intensität, aber alt in seinen Ursprung. Es ist der Krieg der Guerilla, der Subversiven, Aufständischen, Attentäter, der Krieg aus dem Hinterhalt statt durch offenen Kampf, durch Infiltration anstelle von Angriff stattfindet. Der Sieg wird durch Erodieren und Beschäftigen des Feindes erzielt statt sich direkt mit ihm auseinanderzusetzen. Man setzt auf Unruhen.“

      Quelle: Weiterbildungs Rundschreiben (TC) Nr. 18-01, Washington, DC, US Army John F. Kennedy Special Warfare Center and School, 30.Nov.2010

      http://publicintelligence.net/u-s-army-special-forces-unconventional-warfare-training-manual-november-2010/

  3. Die von mir seit Erdogan als positiv bewertete türkische Politik, muß offenbar illusionsloser gesehen werden:
    „TURKEY BEHIND SYRIA UNREST“ – http://www.presstv.ir/detail/183911.html ,
    „TURKISH COPTER VIOLATES SYRIA AIRSPACE“ – http://www.presstv.ir/detail/185342.html ,
    „TURKEY TO HOST NATO GROUND FORCES“ – http://www.presstv.ir/detail/185429.html .

    Auch wenn es im vorstehenden um Syrien und nicht Libyen geht, betrifft dies definitiv auch Libyen.
    Daß die vorstehenden Quellen sämtlich von einer iranischen site stammen, könnte auf eine Veränderung des bisherigen (recht guten) Verhältnisses Iran-Türkei weisen.

  4. Noch etwas Beweise, Zeugenaussagen und viele Videos:

    Die Wahrheit über Libyen http://www.youtube.com/watch?v=LwuD807_pTU

    Reporter von globalreseasrch. com (engl.) http://www.youtube.com/watch?v=nsKx7kbvkJA
    11:30 NATO -Söldner
    13:06/ 13:30 NTC Leute sagten mir, es war die USA, die Al Qaida herbrachte. Libyer mögen keine Islamisten, aber die USA will sie und steuert sie
    18:05 Bombardierungen die er persönlich sah, etc
    22:37 Das Rote Kreuz sagte mir, dass es ca. 3000 Tote in 2 Tagen in Tripolis gab – meist durch NATO getötet. Tripolis ist zerstört.
    24:00 Ausländer schürten den Hass auf beiden Seiten
    28:28 Tripolis: Bombardierung aller Versorgungseinrichtungen und dann massive Bombenteppiche

    http://www.gutefrage.net/frage/was-ist-mit-diesem-gaddafi-wieso-so-viele-schlagzeilen-ueber-ihn#answer24466584

    http://08oo.wordpress.com/2012/07/01/beweis-amnesty-und-human-rights-watch-sind-gesteuert-und-angeheuert-von-der-us-regierung/

    http://publicintelligence.net/u-s-army-special-forces-unconventional-warfare-training-manual-november-2010/

    Was die NATO wirklich tat:

    NATO bombardiert Wohnblöcke http://www.youtube.com/watch?v=lLP_DqVV1Hg

    und Wohnviertel werden beschossen in Syrte, Libya http://www.youtube.com/watch?v=anksQKHKWw4

    Die Opfer der NATO & Rebellen im Krankenhaus von Sirte http://www.youtube.com/watch?v=EVhcHLJKSaI

    Schulen in Sirte bombardiert ! http://www.youtube.com/watch?v=DNd5TyUUb9M

    Zliten WOHNVIERTELBOMBARDIERUNG: http://www.youtube.com/watch?v=HgmUuxCiSSY

    „NATO-Rebellen knacken alle Autos auf und bestehlen die Menschen von Tripolis: http://www.youtube.com/watch?v=__siCEHnBxk

    oder bei Straßensperren:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.