US-Soldaten sollen in Afghanistan ein Mädchen zu Tode vergewaltigt haben

Press TV berichtete am heutigen Donnerstag unter Berufung auf Iran Newspaper on Network, dass amerikanische Besatzungssoldaten in der westafghanischen Provinz Farah Mädchen und Frauen in eine US-Basis verschleppt und dort mehrfach vergewaltigt haben. Eines der Mädchen starb einem medizinischen Bericht zufolge an Genitalverletzungen, die durch die Vergewaltigung hervorgerufen wurden.

Bisher ist nicht bekannt, dass die US-Armee Maßnahmen ergriffen hat, um die Vorwürfe zu untersuchen und die Täter zur Rechenschaft zu ziehen.

Dieser Fall wäre nicht der erste Fall, in dem US-Besatzer Kinder in Afghanistan zur Befriedigung ihrer sexuellen Gelüste missbrauchen. Mitarbeiter der US-Söldnerfirma DyCorp in Nordafghanistan hatten dort schon früher Dienstleistungen eines Kinderprostitutionsservice in Anspruch genommen. Dies wurde zwar zur Tatzeit erfolgreich geheimgehalten, ist jedoch durch eine geleakte Depesche des US-Außenministeriums Ende letzten Jahres öffentlich geworden.

Auch dass US-Besatzungssoldaten in der Vergangenheit bereits Menschen zu ihrer eigenen Belustigung tödlich gequält haben, ist inzwischen bestens bekannt. Im Irak hatten US-Soldaten zahlreiche Gefangene im Gefängnis Abu Ghraib zur Erlangung von sexuellen Lustgewinnen sadistisch zu Tode gefoltert und in Afghanistan haben US-Soldaten in der Vergangenheit bereits Menschen ermordet, um abgeschnittene Körperteile von ihnen als Trophäen zu sammeln.

Westliche Medien haben über die neuen Vorwürfe offenbar eine Nachrichtensperre verhängt, um die Unterstützung der Bevölkerung westlichen Ländern für den Krieg gegen Afghanistan nicht noch weiter sinken zu lassen. Kein westliches Medium hat über diese Vorwürfe bisher berichtet.

Advertisements

7 Gedanken zu “US-Soldaten sollen in Afghanistan ein Mädchen zu Tode vergewaltigt haben

  1. dieser militante abschaum ,mir fallen da die ekligkeiten aus dem balkankrieg ins gegenwärtige gedächtnis und der damit zusammenhängende seelische brechreiz,bäh ;
    hoffe, dass die binären angriffe auf meinparteibuch bald überstanden sind und wünsche alles gute . pozdrav!

  2. Ich will nicht behaupten, daß ich das nicht für möglich halte. Ähnliches hat es ja nachweislich schon gegeben, auch im Irak. Allerdings kam diese Meldung nicht bei Press über den Sender (jedenfalls nicht in den 5 Stunden, die ich täglich gesehen habe). Und leider hat Press-TV die schlechte Gewohnheit, falsche Meldungen nicht zu korrigieren (auch nicht auf mehrfache Bitte per Email.) Ich wäre also mit der Weiterverbreitung erstmal vorsichtig.

  3. Übersetzung von Persisch nach Deutsch
    Führer einer Partei Mädchen auf US-Truppen in Afghanistan getötet vergewaltigt
    Weibliche Führer der afghanischen Parteien auf US-Truppen in der Provinz Farah Basis wurde in Verletzung der US-Truppen übergeben und schwere Verletzungen starb.

    Das Internationale Netzwerk Dienstleistungen Iran, zitierte informierten Quellen in Afghanistan, US-amerikanischer Soldaten im Einsatz Donnerstagabend scheußlich Wagennummer Hayes afghanischen Frauen und Mädchen auf einer Militärbasis in der Provinz Farah und übertragen ihnen waren belästigt .

    Verursacht schwere Verletzungen, einer der wichtigsten Opfer dieses Verbrechens, dass das Mädchen eine der Parteien in Afghanistan getötet und zwei andere wurden ins Krankenhaus gebracht wird.

    Experten glauben, dass die Besatzer des Taliban-Kräfte nicht in der Lage, ihre Behinderung zu überwinden waren nun im Kampf mit der Verfolgung von afghanischen Frauen und wehrlose Bürger kompensiert werden.

    Statistik Kshthhay afghanische Zivilisten seit Beginn der Besatzung ist nicht ganz klar, 14.000 bis 34.000 Menschen gemeldet wurden.

    Es ist erwähnenswert, neben der afghanischen Regierung und dem Volk die öffentliche Meinung in Amerika auf die anhaltende Präsenz der amerikanischen Truppen in Afghanistan und ihre schweren Ausgaben Mtrznd.

    In diesem Zusammenhang kürzlich eine US-amerikanische Wochenzeitschrift Time, die öffentliche Rechtfertigung für das Land als ein Bild von einem Mädchen namens „Aisha“, dass die Taliban hatte seine Nase auf seine Heimat abgeschnitten hatte eingefügt.

    Ende Inhaltsbereich /

  4. Pingback: Anonymous

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.