Nach den in den ersten Tagen des Jahres 2013 erlittenen Rückschlägen ist die westliche Wertegemeinschaft nun auch noch in eine Frontverwirrung ihres selbstgebauten Spiegelkabinetts aus Lügen geraten. Bekanntlich kämpfen im dritten Weltkrieg auf Seiten der westlichen Wertegemeinschaft Zionisten, Wahhabiten und die Angehörigen der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO in einer Art globaler Allianz des 14. März einen gemeinsamen Angriffskrieg mit dem Ziel der Unterwerfung des Rests der Welt. Doch die Führer der westlichen Welt vergessen nun plötzlich, in welchem Schützengraben sie sich befinden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Kenia bombardierte Somalia in den letzten Tagen mehrfach und ist mit Truppen rund 100 km in den Süden des Landes eingefallen. Französische Kriegsschiffe beschießen Somalia von der Küste aus. Die USA schießen von Drohnen mit Höllenfeuer-Raketen auf Menschen in Somalia. Die Truppen der von den USA eingesetzten Übergangsregierung rauben Hilfskonvois internationaler Hilfsorganisationen aus. Tausende Menschen, Männer, Frauen und Kinder, sind in den letzten Wochen in Somalia entweder direkt durch die Kriegshandlungen der “westlichen Wertegemeinschaft” und ihrer Lakaien gegen Somalia gestorben oder an kriegsbegleitenden Erscheinungen wie Hunger und mangelbedingten Krankheiten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Der Bankrott der Kultur der westlichen Welt ist nun offensichtlich. Es gibt nun nicht eimal mehr einen dünnen Schleier, hinter dem die Kultur der westlichen Welt ihre blanke Fratze noch verbergen könnte. Die Kultur der westlichen Welt ist die Wertebasis der mächtigen Industriestaaten, die sich selbst als G7, also Gruppe der “sieben führenden Industrieländer” der Welt, betrachten, nebst der mit ihnen befreundeten reichen Staaten der OECD, und diese Kultur ist vollkommen bankrott.

Den Rest des Beitrags lesen »

Im Krieg um den Frieden in der Welt haben die Staaten der NATO in den letzten Stunden einige Fortschritte gemacht, über die die Bevölkerung in den Friedensstaaten der NATO leider nur unzureichend informiert wurde.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Truppen des Diktators gingen am gestrigen Mittwoch gegen die Aufständischen mit äußerster Brutalität vor. Er ließ dabei auch schwere Artillerie einsetzen. 123 Menschen kamen bei den brutalen Angriffen des Diktators allein am Mittwoch um und 149 weitere wurden verletzt. Dass der brutale Angriff für ihn Konsequenzen haben wird, fürchtet der Diktator nicht.

Den Rest des Beitrags lesen »

Bei Angriffen der von der EU, den USA, der UNO und der AU unterstützten, ausgebildeten und finanzierten angeblichen “Friedenstruppen” von “TFG” und AMISOM auf die Stadtteile Hodan und Bondhere in der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind am gestrigen Freitag einem Korrespondentenbericht zufolge 17 Menschen, die Mehrzahl von ihnen Zivilisten” ums Leben gekommen und 14 weitere verletzt worden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die von den USA, der EU und der UNO unterstützte “Friedenstruppe” der AU für Somalia, AMISOM, hat laut African Press Agency gestern den sehr belebten zentralen Marktplatz sowie Wohngebiete von Mogadischu mit Artilleriegranaten beschossen und dabei zahlreiche Menschen getötet und verletzt. Die Besatzungstruppen rechtfertigten den Beschuss des belebten Marktpatzes damit, dass aus der Richtung des von Widerstandskämpfern kontrolierten Marktplatzes der Präsidentenpalast der Marionettenregierung beschossen worden sei.

Den Rest des Beitrags lesen »

Seitdem die Widerstandskämpfer der somalischen Shabaab am Neujahrstag die langem erwartete Offensive des US-Marionettenregimes und der sie unterstützenden Besatzungstruppen vereitelt haben, sind die blutigen Kämpfe in Mogadishu kaum noch abgeflaut. Mareeg berichtete vor dem letzten Wochenende von Kämpfen, durch die mindestens ein Mensch gestorben ist und Press TV berichtete am Samstag, dass bei Kämpfen im Bezirk Hodan mindestens sieben Zivilisten ums Leben gekommen sind. Anstatt sich im Vorwärtsgang zu befinden, haben die 8000 Besatzungssoldaten aus den amerikanischen Protektoraten Uganda und Burundi, deren Verstärkung die USA vor einem Jahr aus finanziellen Gründen verweigerten, offenbar große Probleme, ihre Stellungen zu halten.

Den Rest des Beitrags lesen »