Nachdem die EU-Staaten sich dazu entschieden haben, Zionisten dabei zu unterstützen, Russland mit einem von Neonazis angeführten blutigen Putsch in der Ukraine zu schaden, und nachdem die EU und andere zionistische Staaten unter Führung der USA anschließend Sanktionen gegen Russland verhängt haben, um Russland durch ein Erwürgen der russischen Wirtschaft dazu zu zwingen, die Unterstützung der Gegenwehr gegen die von Zionisten unterstützten Nazi-Banden und False-Flag-Terroristen in der Ukraine aufzugeben, hat Russland nun umfassende Agrar-Sanktionen gegen die Sanktionierer verhängt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Beweise, die die USA gestern im Fall MH17 vorgelegt haben, und noch viel mehr die Informationen, die sie zurückgehalten haben, laufen auf eine Bestätigung der Vermutung heraus, dass es sich beim Abschuss der Boeing 777 Flug MH17 um einen gezielten False-Flag-Anschlag des ziofaschistischen ukrainischen Putsch-Regimes handelt.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die unter zionistischer Herrschaft stehende faschistische Weltmacht USA hat Russland kürzlich mit Sanktionen belegt, weil Russland den zionistisch-faschistischen Putsch in Kiew ablehnt. Zu den Sanktionen der USA gehörten auch einschneidende Einschränkungen der US-Kooperation mit der Weltraumindustrie Russlands – außer natürlich bezogen auf den US-Astronauten auf der ISS, wo sich die USA erhoffen, dass Russland ihn trotz der Sanktionen auf die Erde zurückbringt. Diese US-Sanktionen gegen Russland zeigen nun Wirkung.

Den Rest des Beitrags lesen »

Während die von den USA und der EU unterstützte zionistische Kiewer Nazi-Junta sich von der Bevölkerung der Volksrepubliken Donezk und Lugansk durch weitere mörderische Terror-Attacken auf die Bevölkerung der Städte Slaviansk und Kramatorsk noch weiter von Kiew entfremdet, haben Aktivisten der Volksrepublik Lugansk die rund 70 Kilometer südlich von Lugansk liegende Stadt Antrazit von der Herrschaft des US-geführten Nazi-Regimes in Kiew befreit.

Den Rest des Beitrags lesen »

Friedenskundgebungen von rechts, von einer “gesamtgesellschaftlichen” Querfrontposition oder von einem Standpunkt gegen das US-Federal-Reserve-System (FED) aus sorgen gegenwärtig für hitzige Auseinandersetzungen unter und zwischen Kriegsgegnern und Antifaschisten. Warum eigentlich? Eine Stellungnahme des Parteibuchs.

Den Rest des Beitrags lesen »

Am gestrigen Samstag sind in Donezk wieder Tausende von Menschen zusammengekommen, um gegen das faschistische Kiewer Putschregime, gegen die Allmacht der Oligarchen, gegen die finanziell verheerende Assoziierung der Ukraine an die EU, für ein föderales Selbstbestimmungsrecht der Regionen, für eine Annäherung an Russland und für die Rückkehr von Präsident Janukowitsch nach Donezk zu demonstrieren.

Den Rest des Beitrags lesen »

In Syrien steht im westlichen Umland von Homs die Ritterburg “Krak des Chevaliers” unmittelbar vor der Befreiung durch die syrische Armee.

Den Rest des Beitrags lesen »

Der britische Diplomat Lord Ponsonby hat nach dem 1. Weltkrieg folgende vier Prinzipien erfolgreicher Kriegspropaganda formuliert:

1. “Wir haben den Krieg nicht gewollt!”
2. Personifizierung des Feindes
3. “Unsere Zielsetzungen sind humanitärer Art.”
“Man muss die Tatsache verschweigen, dass es wirtschaftliche Ziele des Krieges gibt. Man stellt nur humanitäre Motive in den Vordergrund…”
4. Berichte über die Grausamkeit des Gegners.

Den Rest des Beitrags lesen »

Gestern hat Vladimir Putin sich in einem rund einstüdigen Pressegespräch ausführlich zur Lage in der Ukraine und die Einstellung Russlands dazu geäußert. Für diejenigen, die englisch oder russisch können, lohnt es sich, sich die Stunde Zeit zu nehmen, um das Video anzusehen, und so die russische Position direkt zu erfahren, anstelle sie durch einen medialen Zerrspiegel betrachten zu müssen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Am heutigen Freitag Morgen hat die Europäische Union in Vilnius Assoziierungs- und Freihandelsverträge mit dem südosteuropäischen Staat Moldawien und dem westasiatischen Staat Georgien paraphiert. Nach der Ratifizierung der Verträge durch die nationalen Parlamente der 28 EU-Staaten und der beiden Assoziierungskandidaten sollen die Verträge dann voraussichtlich im Jahr 2014 unterzeichnet werden. Die von der EU ebenfalls angestrebte Paraphierung der Assoziierung des südosteuropäischen Staates Ukraine in Vilnius wurde hingegen vor wenigen Tagen von der Ukraine aufgrund ungeklärter Kostenfragen auf unbestimmte Zeit verschoben.

Den Rest des Beitrags lesen »