Zionistischer Diversionskrieg gegen Syrien dauert an

Der von der zionistischen Lobby und ihrer Handlanger in NATO- und GCC-Staaten organisierte Diversionskrieg gegen Syrien zur Schwächung der von Iran geführten Achse des Widerstandes dauert weiterhin an. Trotz der in mehreren UN-Sicherheitsratsresolutionen gegebenen Zusage der im Weltterrornetzwerk NATO zusammengefassten Staaten, auf eine Waffenruhe in Syrien hinzuarbeiten, setzen die von der zionistischen Lobby angeführten Aggressoren ihren Krieg gegen Syrien mit Terror und Propaganda seit Wochen unvermindert fort.

So haben von der Nord-Atlantischen Terror-Organisation unterstützte Mörderbanden beispielsweise in der letzten Woche in der Nähe von Damaskus und in Aleppo zehn Menschen bestialisch massakriert und in Damaskus haben die von der NATO unterstützten Terrorbanden neun Menschen mit einem Bombenanschlag in Stücke gerissen un Dutzende weitere verletzt. Tag für Tag massakrieren die zionistisch-wahhabitischen Terrorbanden der NATO des weiteren syrische Sicherheitskräfte. Allein am Donnerstag wurde neun syrische Sicherheitskräfte beerdigt.

Auch die zum Diversionskrieg gegen Syrien gehörende Lügenpropaganda in den NATO-Staaten läuft unvermindert weiter. Auf allen Kanälen, von CNN über ARD und taz bis hin zu Al Jazeera verbreiten die Berufslügner der NATO-Staaten weiterhin Lügengeschichten von erfundenen Greueltaten der syrischen Regierung. Die NATO-Staaten Deustchland und Britannien setzten die Ehefrauen ihrer Botschafter bei der UNO außerdem für ein emotional aufwühlende Propaganda-Video ein, in dem sie von NATO-Terroristen zerfetzte Kinder zeigten und dazu den irreführenden Eindruck zu erwecken versuchten, die syrische Regierung wäre für die von den Handlangern der zionistsichen Lobby begangenen Greueltaten verantwortlich, und sorgten mithilfe staatlicher Propagandakanäle wie dem deutschen ZDF für eine weite Verbreitung des die Wahrheit pervertierenden Propagandavideos.

Trotzdem kommen die zionistsiche Lobby und ihre Handlanger mit ihren Kriegsbemühungen nicht so recht weiter. Am gestrigen Freitag konnte gelang es den Behörden des Libanon außerdem, auf einem Frachter drei Container mit Schmuggelwaffen für die in Syrien opeierenden zionistisch-wahhabitischen NATO-Terroristen aufzuspüren, die Waffen zu beschlagnahmen und einen Drahtzieher zu verhaften. Anders als bei der Lügengeschichte von den angeblich für Syrien bestimmten Waffen auf einem deutschen Frachtschiff, die die zionistischen und wahhabitischen NATO-Propagandanetzwerke zu Propaganda-Zwecken weit und in sensationalistischer Aufmachung verbreitet haben, versuchen die NATO-Propagandanetzwerke den echten Fall von Waffenschmuggel nach Syrien allerdings zu verschweigen.

Unklar ist allerdings inzwischen, welche Ziele das Weltterrornetzwerk in Syrien noch verfolgt. Die Lage der zionistischen Lobby un ihrer NATO- und GCC-Lakaien beim Krieg gegen Syrien ist nicht besser als die der Nazis nach der Niederlage von Stalingrad. Daran, dass die zionistische Lobby und ihre Lakaien mit Terroranschlägen im in Syrien gegenwärtig laufenden Wahlkampf punkten, ist angesichts ihrer laufend auffliegenden Lügen nicht zu denken, und für einen neuen großen Angriffskrieg ist die Weltterrorallianz der bankrotten westlichen Wertegemeinschaft zu schwach. Die zionistsiche Lobbyorganisation AIPAC, die die Kriegsbemühungen koordiniert, musste inzwischen einräumen, dass der Krieg gegen Syrien aufgrund der Entschlossenheit der syrischen Verteidigungskräfte nicht wie gewünscht vorangeht und sie ihren Lakaien zu große Versprechungen gemacht hat. Und trotzdem wollen die Ziofaschisten der Realität der Gesamtsituation nicht ins Auge sehen und von ihren verbrecherischen Kriegen ablassen.

Der Zustand der zionistischen Lobby und ihrer Lakaien erinnert immer mehr an den Zustand im deutschen Führerbunker vor 69 Jahren. Es werden allso noch ein paar Schlachten zu schlagen sein, bis auch dem letzten Ziofaschisten der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft klar ist, dass der US-Feldzug zur Eroberung der Welt gescheitert ist und das US-Reich verloren. Schon jetzt dürfen wir darauf gespannt sein, wer von den Verbrechern nach dem unvermeidlichen Zusammenbruch des verbrecherischen US-Empires sagen wird, er habe nur Befehle befolgt oder von nichts gewusst.

About these ads

3 Kommentare

  1. Der Hauptgrund, warum die NWO so einflussreich ist,dass die Menschen in den westlichen Ländern fast alles glauben, was die MS Medien erzählen. Ähnlich wie im Mittelalter, damals glaubten die
    Menschen auch fast alles was die katholische Kirche sagte, wenn die Kirche sagte jemand war eine Hexe oder ein Ketzer, dann war er auch ein Ketzer bzw eine Hexe.

    Genau wie in Syrien, wenn die MS Medien sagen, es gab in Syrien nur zivile Tote, dann muss es “natürlich stimmen, auch wenn sogar die MS Medien seit Monaten von bewaffneten Kämpfen sprechen. Schließlich sind die MS Medien ja heilig und wenn die MS Medien sagen es gab nur zivile Tote in Syrien, dann muss es natürlich stimmen, ähnlich wie im Mittelalter, auch dass Assad für jeden zivilen Toten verantwortlich ist, obwohl die Assadgegner von jedem zivilem Toten profitieren.”

  2. […] in den Fußstapfen von Julius Streicher es auch heute nicht begreifen, wenn sie den Krieg verloren […]

  3. […] dass durch den von Israel, NATO- und GCC-Staaten zur Schwächung des Iran vorangetriebenen Terror- und Propagandakrieg gegen Syrien gestern etwa 50 Menschen ums Leben gekommen sind. […]


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Comments RSS

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 269 Followern an