Dämonisierung, Doppelstandards und Delegitimierung und ein Nazi-Vergleich

19. April 2012

Israel hat heute deutlich gemacht, dass es völlig in Ordnung und im Widerspruch zur von der Israel-Lobby vorangetriebene EU-Arbeitsdefinition von Antisemitismus keinswegs antisemitisch ist, zu behaupten, Israel verhält sich heute so wie das Nazi-Regime in der Vergangenheit. Alles andere würde schließlich die Anwendung doppelter Standards bedeuten, die dem bekannten, von Israel und den Lakaien der rassistischen Entität stets gern verwendeten 3D-Test des zionistischen Rechtsextremisten Natan Sharansky zufolge im Zusammenhang ein klares Indiz für antisemitischen Rassenhass getarnt als Israelkritik sind.

Die israelische Hetzblättchen Ynetnews berichtete heute über die sensationellen Ausführungen von Israels Michael Oren Botschafter in Washington kommentarlos:

Michael Oren: Iran operates today like Nazi regime in past

Published: 04.19.12, 19:07 / Israel News

Speaking at a ceremony to mark Holocaust Remembrance Day in the US Congress, Israel’s Ambassador to the US Michael Oren said that there were many similarities between the era that preceded the Holocaust and the situation today, with regards to the Iranian threat.

Oren claimed that Iran’s regime is operating in the same way that the Nazi regime operated in the past. (Yitzhak Benhorin, Washington)

Das ist schon eine kleine Kunst für sich: So viel Dämonisierung, Doppelstandards und Delegitimierung in so wenig Text und der von der Israel-Lobby geächtete Nazi-Vergleich ist auch dabei. Deutlicher als dieser im Namen Israels sprechende Hassprediger, was sollte jemand sonst sein, der anti-islamischen Rassenhass getarnt als Irankritik schürt, kann man den verlogenen Charakter des rassistischen Apartheidregimes kaum machen.

Keinesfalls sollte man aber nun, wo man reden darf, den Fehler machen, und Iran und Israel ethisch-moralisch auf eine Stufe stellen. Es ist schießlich so, dass Iran nicht, aber Israel seine Absicht bekundet hat, ein Verbrechen gegen den Weltfrieden zu begehen.

About these ads

4 Responses to “Dämonisierung, Doppelstandards und Delegitimierung und ein Nazi-Vergleich”


  1. Wie das ganze System funktioniert, hat ja die ARD bereits 2008 zugegeben und das ZDF 2012 beim Interview mit Ahmadinedschad eindrucksvoll praktiziert… Die Meinung wird durch konsequente Manipulation der bürgerlichen Wahrnehmung nicht gefördert sondern konkret gebildet. Leider ordnen sich unsere Medien nach wie vor dem Weltzionismus fast uneingeschränkt unter. Die Propaganda-Maschinerie “Tel-Aviv und Freunde” funktioniert genauso gut, wie die bösartiger Regimie zuvor.

    • kosh Says:

      Das “GANZE SYSTEM” wird durch das Verhalten der Masse allein bestimmt, denn sie ist es, welche am Ende der Fahnenstange ihre eigene Manipulation konsumiert, noch dazu unter Einsatz des eigenen Kapitals. Wie die Lösung aussieht, erklärt ironischerweise der Kapitalismus gleich selbst, nämlich durch eine seiner Fundamental-Regeln: Angebot und Nachfrage.

      ARD und ZDF geben ergo nur vor, das “GANZE SYSTEM” zu erklären. Denn würden sie es tun müssten sie viel weiter gehen: Solange die Nachfrage der Masse nicht einbricht, gibt es keinen Grund, das Angebot anzupassen.

      In provokativer Form: Solange Ihr entweder unverbesserlich halsstarrig die Tatsache ausblendet oder schlicht zu doof seid um zu merken, dass Ihr dieses System – obwohl am Stammtisch vollmundig dagegen – durch Euer Verhalten überhaupt erst möglich macht und fördert. Solange Ihr also munter Öl ins Feuer Eures eigenen Verderbens giesst, solange gibt uns das “GANZE SYSTEM” Homo sapiens keinen Anlass, dieses von Euch durch Kapital nachgefragte Angebot zu ändern. M.a.W. jedes ethisch-moralisch gebotene Handeln ist gleich Perlen vor die Säue des Systems Homo sapiens, weil die Masse verkürzt formiliert stets das Gute will und das Böse tut.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

  2. dejavu Says:

    weiss jemand was hier los ist ?

    Mein browser gibt mir folgende Information:

    “Der Semit ist ein unabhängiges Nachrichten portal. Der semit beschäftigt sich mit der nahost thematik und bietet vorschläge zur lösung dieses konflikts…”

    Wenn ich auf den angegebenen link klicke, erwartet mich das :

    http://www.dersemit.de/

    Gleichschaltung war gestern, Abschaltung ist eine weitere Möglichkeit ?

  3. dejavu Says:

    Ach jetzt hab ich’s edlich geschnallt:

    Klarer Fall von Antisemitismus.

    Herr Graumann übernehmen Sie !

    rofl

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.