Zweimal Friedenssabotage durch mörderischen Terror

Am gestrigen Mittwoch hat es zweimal mörderische Terroranschläge gegeben, die auf Sabotage von dem Frieden dienenden Entwicklungen abzielen.

Zum Einen wurden gestern der französische Journalist Gilles Jacquier und acht weitere Menschen in der syrischen Stadt Homs durch Granatbeschuss ermordet. Gilles Jacquier war, als er ermordet wurde, gerade dabei, in einer als regierungsfreundlich geltenden Nachbarschaft von Homs Terror durch die sogenannte syrische Opposition zu dokumentieren. Wer auch immer den Terroranschlag begangen hat, der wollte damit erreichen, dass die Lügen über den angeblich friedlichen Kampf der Regierungsgegner gegen die angeblich brutale syrische Regierung nicht auffliegen, sondern die Terror- und Propaganda-Kampagne zum Regime Change in Syrien weitergeht und in einen Krieg der Türkei gegen Syrien mündet.

Zum Anderen wurde in Teheran der Nuklearwissenschaftler Mostafa Ahmadi Roshan durch eine von einem Motorradfahrer an seinem Auto angebrachte Magnethaftbombe ermordet. Wer auch immer diesen Terroranschlag begangen hat, der wollte damit die 5+1-Gespräche zwischen den USA und dem Iran sabotieren und die USA und den Iran zum Krieg gegeneinander treiben.

Beim Terroranschlag in Teheran hat ein berüchtigter Schurkenstaat sehr deutlich gemacht, wer da versucht, mit Terror Krieg zu stiften.

Wer hinter der Ermordung von Gilles Jacquier steckt, kann derzeit nur vermutet werden. Eines ist jedoch dabei auch klar. Sollte es zum Krieg zwischen der Türkei und Syrien kommen, dann dürften in Tel Aviv die Sektkorken knallen.

About these ads

5 Kommentare

  1. Als Freund alternativer, kritischer und hinterfragender Webseiten weltweit stehe ich nach wie vor ziemlich ratlos da.

    Zum einen widern mich die Berichte und Kommentare der Leute an, die sich lustig machen über die abscheulichen Taten in Afghanistan, pinkel und so. Als wenn es nicht schon schlimm genug ist, das Menschen schon tot sind.

    Der Terroranschlag ( wohl vom Mossad ausgehend ) im Iran an dem Wissenschaftler wie auch die zunehmende Kriegbereitschaft der Amis, verschiffen der Patriot Raketen über Finnland nach Südkorea, ausbauen der Outposts im osten Europas und ähnliche Taten. Ganz zu schweigen vom afrikanischen Interesse, militärisch wie kolonial, um Afrikas Ressourcen endlich fest in die Hände globalisierender Mafiastrukturen zu unterwerfen. China, Europa und die USA sind da mit in einem Boot.

    Der Journalist war nur Mittel zum Zweck, der Wissenschaftler sollte ein weiteres Zeichen für den Iran sein, endlich den Weg des Westens zu akzeptieren und mit der Atomanreicherung aufzuhören.

    Israel wird, seinem Regime getreu, den Weg fortsetzen, die Palästinenser und andere “Aufständische” wie den Iran weiter zu drangsalieren, bis der letzte Tropfen Blut vergossen wurde.

    Ich kann einfach nicht glauben, das deutsche/ausländische Medien kaum noch kritisch recherchieren und sich dem Wahn des Mafia-Kapitals so unterworfen haben. Eine Schande für unsere Republik und was die USA angeht eine Schande für die Menschlichkeit. Deren derzeitige Propagandamedien heucheln wie die Schweine. Der Vertreter des “Wahlviehs” ist und wird sein ein Finanzhai, sponsored by Wall Street.

    • “… Als die Scheinheiligkeit der Vereinigten Staaten bei der Zurückweisung dieses Anreicherungsabkommens mit dem Iran, das mehr oder weniger identisch war mit dem, was sie die ganze Zeit über vom Iran gefordert hatten, offenkundig wurde, hat das Außenministerium wütend gegen die “Mängel” des Abkommens losgelegt, um schnell zu verbergen, das ihnen nie an einer Einigung mit dem Iran gelegen war….” via Gegenmeinung

      http://principiis-obsta.blogspot.com/2012/01/angriffskrieg-gegen-iran-israel-zur.html

  2. Hallo und guten Tag,

    USrael wird immer lächerlicher, auch wenn der Anschlag ganz einfach nur die kriminellen Machenschaften zeigt.
    Bevor behauptet wird der Anschlag im Iran wäre durch friedliche Aufständische verübt worden – Könnt Ihr recherchieren ob Magnete auch unter das Embargo fallen?
    Israel und USA und ihre Hintermänner werden selbst als Regiseure mies. Eine Magnetbombe in Teheran ist fast wie eine Rolex am Arm von Ben Hur.
    Beide Staaten wären verpflichtet dem Iran bei der friedlichen Nutzung von Atomenergie sogar behilflich sein.
    … Zionistenpack …
    Mit einem freundlichen Bakuninschen Gruß

  3. Ich denke, dass dieser Artikel von Interesse sein dürfte.

    Alles Gute und Danke für die interessanten Eintragungen.

  4. The link in the “Ich denke, dass dieser Artikel von Interesse sein dürfte” sentence does not appear, at least not for me.

    Do a Boolean (“SOLDIER’S FACEBOOK POST RAISES QUESTIONS ABOUT U.S. SPECIAL FORCES IN SYRIA”+”east county magazine”), then go to the eastcountymagazine dot org site.


Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.

Comments RSS

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 266 Followern an